Dresden

Spannend durch Dresden bewegen

Dresden ist ein absoluter Touristenmagnet! Allein im Jahr 2017 zählte die Hotelerie 4,43 Millionen Übernachtungen! Natürlich möchte die Stadt bestmöglich besichtigt werden. Vor allem für einen Kurzurlaub nach Dresden bietet sich da eine Stadtrundfahrt an. Doch nur mit dem Bus zu fahren wäre ja langweilig. Es gibt noch viele weitere spannende Möglichkeiten um die wunderschöne sächsische Landeshauptstadt zu entdecken. Dabei lohnen sich die außergewöhnlichen Städtetrips nicht nur für Besucher, sondern auch die Bewohner Dresdens können ihre Heimatstadt noch einmal aus einem anderen Blickwinkel entdecken. Und ganz nebenbei werdet ihr eine Menge Spaß haben!

HOTSOXX®

Wer von euch in Dresden wohnt, hat vielleicht schon das ein oder andere Mal die „Mini Hot Rod“ Fahrer durch Dresden flitzen sehen. Ob als Geschenkgutschein, oder für euch selbst: für 60 Minuten kann eine „Schnuppertour“ von April bis Oktober ab 49 Euro erlebt werden. Wem das zu wenig ist, der kann auch den „Klassiker“ für 90 Minuten buchen oder den „Nervenkitzel“ für 120 Minuten Fahrspaß. Zusätzlich wird auch die „Grillmeistertour“ angeboten, bei der ihr frisch gegrillte Steaks & Bratwürste und zwei Freigetränke je Fahrer konsumieren könnt. Los geht es bei der „Nervenkitzeltour“ am ELBEPARK, es geht weiter zum Messegelände, am Internationalen Concress-Center vorbei, zum Theaterplatz an der Semperoper. Nach einem kurzen Fotostopp geht es weiter zur Brühlschen Terrasse, über die Waldschlößchenbrücke und ab durch die Dresdner Neustadt. Teilnehmen darf nur wer über 21 Jahre alt ist, Helm trägt, den Führerschein Klasse 3/B besitzt und 30 Minuten vor Beginn da ist. Die Sicherheit hat natürlich höchste Priorität, deshalb wird das Rundumsorglospaket für zusätzliche 15 Euro angeboten. Es beinhaltet: kostenfreie Stornierung der Tour bei Krankheit, kostenfreie Umbuchung des Tourtermins, Wegfall der Kaution von 200,00 € in bar vor Ort und die Senkung der Selbstbeteiligung im Schadensfall von 1.000,00 € auf 500,00 €. Ansonsten steht dem Vergnügen nichts mehr im Wege.

Kontakt:

HOTSOXX® Dresden
Emilienstraße 20
01139 Dresden

Tel: 0351 /48488383, Mobil: 0170 / 1029023

Eine aufregende Stadtrundfahrt - mit dem "Mini Hot Rod" durch Dresden rasen
Eine aufregende Stadtrundfahrt – mit dem „Mini Hot Rod“ durch Dresden rasen! ©HOTSOXX®

Conferencebike

Das Conferencebike bietet eine ideale Möglichkeit für alle die als Gruppe Dresden entdecken möchten, zum Beispiel zum Männertag, für Betriebsausflüge, Familien oder Freunde. Für alle die mit dem Begriff nichts anzufangen wissen: um einen runden Tisch sind sieben Stühle angebracht, unter denen sich Pedalen wie bei einem Fahrrad befinden. Richtig Freude macht eine Fahrt auf dem Conferencebike erst ab fünf Personen. In der Regel wird aber für jede Gruppengröße eine Lösung gefunden. Die Stadtrundfahrtstouren beginnen und enden normalerweise am Neumarkt. Vorschläge für den Tourverlauf werden gebracht (unteranderem die klassische Tour vorbei an den Dresdner Highlights: Kulturpalast, Altmarkt, Kreuzkirche, Residenzschloss, Theaterplatz mit Zwinger und Semperoper, Schlossplatz und Fürstenzug). Jedoch kann der Tourverlauf auch nach eurem Belieben variieren. Dabei wird euch für 16 Euro pro Person eine Stunde lang mit einem Gästeführer Dresden gezeigt. Bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 15 – 20 km/h lässt sich Dresden ideal erkunden. Dabei ist jeder willkommen, egal ob ältere Menschen oder Kinder (hier gilt die Helmpflicht), Menschen mit Gleichgewichtsstörungen oder Behinderungen. Auf den Verzicht von Alkohol sollte aber geachtet werden.

Kontakt:

DresdenConferenceBikes
Münzgasse 2
01067 Dresden

Tel: 0351 /65 31 88 88, Mobil: 0179 / 55 78 266

Ideal ist das Conference Bike für Gruppen, die gemeinsam Dresden erleben wollen und sich dabei noch sportlich betätigen wollen.
Ideal ist das Conference Bike für Gruppen, die gemeinsam Dresden erleben wollen und sich dabei noch sportlich betätigen wollen.©dresden-central

Dampfer

Wer Dresden besichtigt oder hier wohnt, muss mindestens ein Mal mit dem Dampfer die Elbe entlang fahren. Die Dresdner Schaufelraddampfer sind sogar die ältesten und größten Raddampfer der Welt! Zudem besitzt einer der Dampfer (mit dem Namen „Diesbar“) eine Dampfmaschine aus dem Jahr 1841 und ist somit dienstälteste eines Flussdampfers weltweit. Insgesamt besitzen die „Sächsischen Dampfschifffahrten“ neun Personendampfer und zwei Motorschiffe. Deshalb kann eine große Vielfalt an Touren möglich gemacht werden. Sei es nun eine Schlösserfahrt (wahlweise mit Schokoladengenuß oder einem Radeberger Bierseminar), eine Dixielandfahrt, eine Christstollenfahrt, eine Partynacht auf den Dampfern (Depeche Mode, Schlagerschiff oder Ü40 – Party) oder eine Stadtfahrt zu Wasser. Letztere startet in der Altstadt und endet an der Brücke „Blaues Wunder“ in Loschwitz. Auf der Fahrt entdeckt ihr viele Brücken, Schlösser und natürlich die wunderschöne Silhouette Dresdens. Für kulinarische Köstlichkeiten wird an Bord selbstverständlich ebenfalls gesorgt. Karten für ausgewählte Termine können im Internet bestellt werden und kosten für Erwachsene 16 Euro und für Studenten, Schüler und Kinder ab 6 Jahren 10 Euro. Die Dauer der Fahrt unterscheidet sich von Strecke zu Strecke. 

Kontakt:

Sächsische Dampfschifffahrt
Georg – Treu – Platz 3
01067 Dresden

Tel: 0351 /866090

Mit den historischen Dampfern die Schokoladenseite Desdens kennenlernen...
Mit den historischen Dampfern die Schokoladenseite Desdens kennenlernen…

Rikschafahrt

Rikschas die mit Rädern, Pedalen und reiner Körperkraft betrieben werden, haben nicht nur den Vorteil dass sie überall entlangfahren können wo Busse und Taxis nicht lang fahren dürfen, sondern sind auch noch die umweltfreundliche Variante einer Stadtrundfahrt. Zwei Personen passen in eine Rikscha hinein und ein kompetenter Fahrer zeigt dir die Stadt inklusive Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Tipps für Restaurants und Bars. Neben den Bestseller Stadtrundfahrten zum Beispiel für 41 Euro, 40 Minuten Altstadttour, gibt es noch viele weitere Fahrtenangebote. Unter anderem die Tour das Barocke Dresden mit Sektempfang, die Canaletto Tour (inklusive Sekt), die Candle – Light – Tour mit Sekt, eine Feldi Tour mit Dresdner Feldschlößchen, die Neustadt-Tour inklusive Stadtspiel „Schnitzeljagd“, die Pillnitz-Tour per Rikscha zur Sommerressidenz oder zum Beispiel die Zoo-Tour in Dresden. Es kann auf Wunsch aber auch selbst gefahren werden und für die Überraschung der ganz besonderen Art gesorgt werden, wenn ihr damit jemanden abholt und durch Dresden kutschiert. Außerdem ist eine Rikscha ideal für jeden Anlass, sei es nun ein Jubiläum eine Hochzeit oder Geburtstag.

Kontakt:

Rikscha Dresden
Freiberger Straße 36
01159 Dresden

Tel: 0351 /418 999 55

Wie in fernen Ländern die Stadt mit einer Rikscha erkunden.
Wie in fernen Ländern die Stadt mit einer Rikscha erkunden.©Erlebnisfabrik

Ballonfahrt

Eine Ballonfahrt ist eines der romantischsten Geschenke überhaupt und ein Erlebnis, welches viele Menschen ein Mal in ihrem Leben erfahren haben möchten. Warum diese einmalige Chance nicht ergreifen und die Barockstadt Dresden von oben bestaunen. Der Termin wird telefonisch vereinbart und findet im Winter auch tagsüber statt, von Frühling bis Herbst jedoch immer zwei Stunden nach Sonnenaufgang, oder zwei Stunden vor Sonnenuntergang. Dabei ist zu beachten, dass eine Ballonfahrt immer vom Wetter abhängt und dadurch individuell zum Termin entschieden werden muss, ob eine Fahrt möglich ist. Das Abenteuer an sich dauert insgesamt circa 4 Stunden, wobei die Ballonfahrt selbst 60 bis 90 Minuten dauert. Auf sportliche Kleidung und festes Schuhwerk ist bitte zu achten. Als Belohnung nach der aufregenden Fahrt wird am Feuer mit Sekt angestoßen und ein Taufbrief samt Adelstitel überreicht. Pro Person kostet dieses ganz besondere Highlight 180 Euro. Die Startplätze in Dresden sind: Leutewitzer Windmühle, Dresdner Ostragehege, Dresdner Königsufer und Johannstädter Elbufer am Sachsenplatz. Ab sechs Personen kann sogar bei euch zu Hause gestartet werden, vorausgesetzt in eurer Nähe befindet sich eine Wiese die jedoch mindestens 60m x 60m betragen sollte und frei von Hindernissen, großen Bäumen und Stromleitungen ist.

Kontakt:

Ballonfahrten
Leutewitzer Ring 137
01169 Dresden

Tel: 0351 /4161700

Dresden von oben!
Dresden von oben bestaunen wird mit einer Ballonfahrt möglich!©pixaby

Segway

Seit 2009 wurde die Segway Nutzung im Verkehr in ganz Deutschland zugelassen. In jeder Großstadt zählen sie nun zum alltäglichen Bild und machen Lust darauf, auch einmal bei einer Fahrt mit dem Segway teilzunehmen. Auch hier werden die verschiedensten Möglichkeiten angeboten, um Dresden und Umgebung kennen zulernen! Sei es nun die Dresdner Altstadt Tour, das Elbradweg Panorama, Dresden am Abend oder die Dresdner Heide Tour. Aber auch ein mobiler Parcours für eure Veranstaltung ist buchbar. Bei den Touren steht euch ein Tourguide zur Verfügung, der euch einweist und betreut. Die Touren dauern circa zwei Stunden und findet ab zwei Teilnehmer satt. Zusätzlich erhaltet ihr Helme, die aber nicht getragen werden müssen. Für die Segways muss zusätzlich zum Tourpreis von 60 Euro pro Person eine Leihgebühr entrichtet werden. Zu bequemen Schuhwerk und wettergerechter Kleidung wird geraten. Teilnehmen darf wer über 14 Jahre alt ist, ein Körpergewicht zwischen 30 und 120 Kilogramm besitzt, nicht Schwanger ist und keine schweren chronischen Erkrankungen wie z.B. Epilepsie, Herz- und Kreislaufkrankheiten hat. Für die ganz großen Entdecker unter uns könnt ihr auch ebenfalls für 60 Euro pro Person selbst ein Segway ausleihen, ohne Guide!

Kontakt:

S&V Mobility
Am Schießhaus 8
01067 Dresden

Tel: 0351 /7957699

Mit Schwung durch die Dresdner Altstadt.
Mit Schwung durch die Dresdner Altstadt.©DAWO

Kutschfahrt

Bei den Kutschfahrten in der Dresdner Altstadt kann zwischen 3o (ab 40 Euro) und 60 Minuten (ab 60 Euro) Kutschfahrt gewählt werden. Die Fahrt kann jeweils ab zwei Personen statt finden und variiert lediglich in der Zeit und der Menge an Sehenswürdigkeiten die gezeigt werden können. Die malerische Kulisse per Kutsche zu bewundern, ist zum Glück auch bei jedem Wetter möglich. Gegen Wind und Regen, aber auch starke Sonne gibt es ein Dach und bei Kälte liegen Decken bereit. Der Kutschfahrer geht auf die Sehenswürdigkeiten ein und gibt zu jeder Frage eine Auskunft. Die Tour beginnt am Schlossplatz vor der katholischen Hofkirche und endet dort auch wieder. Im Winter empfiehlt sich ganz besonders die Aschenbrödel Schlittenfahrt, die vom Schloss Moritzburg in den Winterwald führt und an den beliebten Film erinnert.

Kontakt:

Dresden Kulttouren
Große Meißner Straße 15
01097 Dresden

Tel: 0351 /7957699

Bei einer Kutschfahrt die Barocke Hauptstadt entdecken
Bei einer Kutschfahrt die Barocke Hauptstadt entdecken. ©Dresden Kulttouren

Der hier vorgestellte Fahrspaß bereitet auch als Geschenk eine besondere Freude. Habt ihr schon Erfahrungen mit diesen Möglichkeiten eine Stadt zu erkunden gesammelt? Schreibt uns in die Kommentare wie es euch gefallen hat und ob ihr noch andere coole Entdeckungsmöglichkeiten für eine Stadt kennt! 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *