Die Dresdner Bergbahn in Betrieb.

Dresdner Weltrekorde

Dresden hat mehr zu bieten als der ein oder andere vielleicht denkt. Viele Grünflächen, ein barockes Stadtzentrum und eine Vielzahl an besonderen Ausflugsmöglichkeiten in unserer Landeshauptstadt kennen wir bereits. Jedoch stellt Dresden auch einige außergewöhnliche Weltrekorde auf, die wir dir heute vorstellen möchten. 

Älteste Bergschwebebahn der Welt

Die Loschwitzer Bergschwebebahn gilt als erste, und damit älteste, Bergschwebebahn der Welt. 1900 wurde sie vom Ingenieur Eugen Lange konstruiert und entwickelt, welcher später auch für den Bau der bekannten Wuppertaler Schwebebahn verantwortlich ist.
Die Fahrstrecke beträgt 274 Meter und wird von 2 Bahnen, wecheselseiteig, „befahren“. So kann man vom Körnerplatz innerhalb von 3 Minuten die Loschwitzhöhe erreichen und dabei einen fantastischen Ausblick über Dresden genießen. Oben angekommen erwartet einen auch ein kleines dazugehöriges Museum, in welchem man such über die Geschichte unseres Weltrekordes informieren kann.
Seid ihr schon einmal mit der Schwebebahn gefahren?

Die Dresdner Bergbahn in Betrieb.
Die Dresdner Bergbahn in Betrieb.

Ältester Weihnachtsmarkt der Welt

Wer hätte das gedacht – unser bekannter und beliebter Striezelmarkt ist einer der ältesten Weihnachtsmärkte der Welt und der Älteste in Deutschland. Bereits seit 1434 findet dieser immer in der Adventszeit statt und hält somit einen Rekord. Doch das ist nicht der einzige Weltrekord der den Weihnachtsmarkt auszeichnet, denn zeitgleich haben wir die größte Stufenpyramide der Welt auf unserem Striezelmarkt stehen. 42 Figuren auf 14,6 Metern Höhe ist wahrlich eine riesige Pyramide. Jedes Jahr kommen tausende Besucher aus aller Welt nach Dresden um sich dieses Winter-Wonderland anzuschauen. Habt ihr schon unseren Beitrag zu 10 spannenden Fakten über den Striezelmarkt gelesen?

Eingang zum Striezelmarkt
Eingang zum Striezelmarkt

Größtes Porzellanbild der Welt

Unweit der Frauenkirche, auf der Augustsstraße befindet sich unser nächster Weltrekord. Ein 102 Meter langes Porzellanbild auf 25.000 Porzellanfließen ziert eine unserer Wände der Stadt. Wer weiß worum es sich handelt? Richtig – der Fürstenzug.
Das überlebensgroße Bild eines Reiterzuges stellt die Ahnengalerie der zwischen 1127 und 1873 in Sachsen herrschenden 34 Markgrafen, Herzöge, Kurfürsten und Könige aus dem Geschlecht des Fürstenhauses Wettin dar. Im Jahr 1907 wurde das Bild, aus Meißner Porzellan, in dieser Form auf der Außenseite des Stallhofs vom Dresdner Residenzschloss angebracht.
Sicher kennt ihr alle den Fürstenzug und seid schon oft daran vorbei gelaufen. Doch seid ihr schon einmal bewusst stehen geblieben und habt euch die Details ganz genau angeschaut? Wenn nicht, solltet ihr das unbedingt einmal nachholen.

Der Fürstenzug aus Porzellan.
Der Fürstenzug aus Porzellan.

Älteste und Größte Raddampferflotte der Welt

Die älteste und größte noch erhaltene Raddampferflotte der Welt ist die Dresdner Raddampferflotte. Im Jhar 1836 wurde die Elbdampfschiffahrts-Gesellschaft gegründet woraufhin ein Jahr später die Intriebnahme des ersten sächsischen Dampfschiffes Königin Maria ist. 1910 erhielt die Flotte ihren Liegeplat zam Dresdner Terassenufer.
Die Blasewitzer Werft und Laubegaster Werft kümmern sich immer wieder um  Verlängerungs-, Aufbauarbeiten und Generalinstandsetzungen der Flotte.
Am 1.Mai 1994 fand die erste Schaufelraddampfer-Parade statt. Noch heute kann man die Dampfschiffe immer wieder auf der Elbe beobachten. Vor 3 Jahren konnte sogar 180 Jähriges Jubiläum der sächsischen Elbdampfschifffahrt gefeiert werden.

Schiffsanlegestelle Laubegast
Schiffsanlegestelle Laubegast

Ältestes musikalisches Ensemble der Welt

Einen weiteren Weltrekord für unsere Landeshauptstadt holt uns die Sächsische Staatskapelle Dresden ein, als ältestes musikalisches Ensemble der Welt. Sie besitzt eine jahrhundertelange Tradition als Orchester der Hofoper und spielt heute in der Semperoper.
Die Kapelle wurde 1548 durch Kurfürst Moritz von Sachsen gegründet und ist somit eine der ältesten und traditionsreichsten Orchester der Welt. Bedeutende Kapellmeister und international geschätzte Instrumentalisten prägen dessen Geschichte unter Leitern wie Heinrich Schütz, Johann Adolf Hasse, Carl Maria von Weber und Richard Wagner.
In der Semperoper ist die Staatskapelle pro Saison in etwa 250 Opern- und Ballettaufführungen zu hören. Natürlich ist die sächsische Kapelle nicht nur in Dresden unterwegs sondern ist international eines der begehrtesten Symphonieorchester.

Die Semperoper am Theaterplatz.
Die Semperoper am Theaterplatz.

Seid ihr überrascht über einige unserer Weltrekorde? Das sind nämlich noch längst nicht alle Rekorde, die Dresden aufstellt. Wenn euch interessiert worin wir noch die Nase vorn haben, dann lasst uns gern einen Kommentar da und wir machen uns für euch schlau. 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *