Carsharing in Dresden

Die Zeiten des eigenen Autos sind langsam aber sicher vorbei. Besonders in Großstädten und dicht besiedelten Gebieten ist der Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel, das Bilden von Fahrgemeinschaften oder sogar das sogenannte „Carsharing“ aktuell. Zum Einen ist es umweltschonender & flexibler, zum Anderen aber auch preisgünstiger als ein eigenes Auto – sofern die Infrastruktur passt.

teilAuto

Mit über 250 Fahrzeugen und 100 eigenen Stationen ist dieses Unternehmen der größte Carsharing-Anbieter Dresdens. Per mobiler Handy-App kann von überall direkt mit dem Smartphone losgelegt und eine Anmeldung durchgeführt werden. Ebenfalls ausschlaggebend für dieses Unternehmen sind die 5 verschiedenen Fahrzeugklassen, bestehend aus Kleinwagen, Kompaktwagen, Kombis, Limousinen und Transporter.
Preislich betrachtet gibt es 3 unterschiedliche Grundtarife, welche sich durch verschiedene Upgrades jeweils individuell einrichten lassen.

>Starttarif (kein Grundpreis)
>Rahmentarif (9 Euro pro Monat)
>Vielfahrertarif (30 Euro pro Monat

Im Starttarif ohne Grundgebühr kosten die Fahrten pro Stunde dann mindestens 2,28€ und pro Kilometer mindesten 0,28€.
Ebenfalls interessant sind attraktive Vergünstigungen für Studenten, ADAC-Mitglieder und weitere Personengruppen.
Nach den Abzügen setzen sich die Preise dann anhand der Tarife und gewählten Fahrzeugtypen zusammen.
Ebenfalls wichtig zu wissen ist der einmalige Anmeldepreis in Höhe von 25€ und eine Kaution in Höhe von 100€.
Zur Info: Diese Zahlungen werden bei Beendigung der Mitgliedschaft zurückerstattet.

Flinkster

Das bereits 2001 gegründete Carsharing-Unternehmen, welches übrigens zur Deutschen Bahn gehört, zählt ebenfalls zu einem der größten in Deutschland. Hierbei zu beachten ist, dass sich dieser Anbieter meist eher für längere Fahrten oder größere Transporte wie z.B. Möbeleinkäufe oder Ähnliches anbietet. Aufgrund der Zugehörigkeit zur Deutschen Bahn findet man die Stationen meist an Fernbahnhöfen in Großstädten. Buchen kann man diese Fahrzeuge ebenfalls per App, über die Website und sogar per telefonischer Hotline.
Zum Portfolio von Flinkster gehören Kleinwagen, Kompaktfahrzeuge, Kombis, Limousinen, Transporter, Cabrios, SUVs und sogar Elektrofahrzeuge. So reicht die Flotte beispielweise vom Renault Zoe bis hin zum Audi A8.
Bei Flinkster fallen eine einmalige Anmeldegebühr in Höhe von 29€ an, welche für Bahn-Card-Besitzer übrigens kostenfrei ist. Noch dazu gibt es zwar keine monatliche Grundgebühr, allerdings werden ebenfalls Gebühren je Stunde und Kilometer erhoben. Diese beginnen bei Stundenpreisen ab 1,50€ und werden um eine Verbrauchspauschale in Höhe von 0,18€ pro Kilometer erhöht.

Ford Carsharing

In Zusammenarbeit mit Flinkster bietet der Automilkonzern Ford ebenfalls eine Möglichkeit des Carsharings an. Nach der Anmeldung und dem Erhalt einer Kundenkarte können die Fahrzeuge bei einem Partner in der Nähe übernommen werden. Auch hierbei besteht wieder die Möglichkeit per App, Website oder Telefon-Hotline.
Anders als erwartet gibt es bei vereinzelten Partnern übrigens auch Fahrzeuge anderer Marken aus den Kategorien Kleinwagen, Kompaktfahrzeuge, Kombis, Vans, Limousinen, Transporter und SUVs.
Durch die Zusammenarbeit mit Flinkster bietet auch Ford mit deren Service über 4000 Fahrzeuge bundesweit an.
Die günstigsten Fahrzeuge beginnen hierbei bei 2,30€ zuzüglich einer Kilometerpauschale. Übrigens: Nachts gibt es Transporter schon ab 1,90€ pro Stunde.

Egal ob Großanbieter oder privates Carsharing, in Dresden nutzen bereits über 8000 Leute einen solchen Service. Als Faustregel gilt übrigens, dass sich Carsharing erst lohnt, wenn man sein eigenes Fahrzeug weniger als 10.000 Kilometer im Jahr nutzt, da auch dies mit Kosten und Stress verbunden ist. Vorteile hierfür sind die nicht vorhandenen Anschaffungskosten, eine flexible Nutzung und kein persönlicher Stress mit Reparaturen, Services und dem TÜV.
Sollte man nun auf die Gedanken gekommen sein, sein eigenes Auto zum Teilen zur Verfügung zu stellen, so bieten sich übrigens Anbieter wie GETAWAY oder Snapcar zur privaten Nutzung an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.