5 Herbstliche Aktivitäten in Dresden und Umgebung

Die Temperaturen sinken und die Tage werden wieder kürzer. Wer am Wochenende draußen unterwegs war, wird gemerkt haben, dass es Zeit wird die warmen Jacken und Stiefel wieder hervorzuholen. Der Herbst ist da. Die letzten Tage des Spätsommers haben uns noch einmal mit warmen Sonnenstrahlen verwöhnt und auch wir sind ein bisschen traurig, dass sich der Sommer jetzt erstmal bis nächstes Jahr verabschiedet. Aber auch der Herbst mit all seinen Facetten hat einiges zu bieten, sodass bestimmt keine Langeweile aufkommt. Wir haben für euch herbstliche Aktivitäten in Dresden und Umgebung zusammengestellt, damit ihr auch die kalte Jahreszeit in vollen Zügen genießen könnt.

1. Herbstspaziergang

Der Klassiker unter den Herbst-Aktivitäten. Aber mal ganz ehrlich, gibt es etwas schöneres als an einem sonnigen Herbsttag draußen in der Natur unterwegs zu sein und die wunderschöne Farbenpracht auf sich wirken zu lassen? Die Blätter tauschen ihr grünes Kleid gegen satte Gelb,- Orange- und Rottöne und die kühle klare Luft tut Körper und Geist gut. Wie wäre es wenn ihr einfach mal einen kleinen Spaziergang durch euren Stadtteil macht oder zu Fuß von der Arbeit nachhause geht? Das ist wohl die einfachste Möglichkeit um im Herbst raus an die frische Luft zu kommen. In und um Dresden findet ihr aber auch viele tolle Ziele für einen Tagesausflug oder wenn ihr einfach mal aus dem Trubel der Stadt raus möchtet. Der Schlosspark in Pillnitz eignet sich zum Beispiel toll für einen Spaziergang und Kinder können hier bunte Blätter und Kastanien sammeln. Anschließend laden die Cafés in Pillnitz dazu ein sich bei einem warmen Getränk und einem leckeren Stück Kuchen wieder aufzuwärmen. Auch der Große Garten, die Dresdner Heide oder die Elbwiesen sind tolle Ausflugsziele, um stadtnah die Natur zu genießen und die herbstlichen Farben zu bestaunen. Leider besteht der Herbst nicht nur aus Sonnenschein und bringt auch den ein oder anderen verregneten Tag mit sich. Aber es gibt ja bekanntlich kein schlechtes Wetter. Mit Gummistiefeln und Regenschirmen ausgerüstet, kann auch ein Spaziergang im Regen Spaß machen. Und danach kommt man umso lieber zurück in die warme gemütliche Wohnung 😉

Der Schlosspark Pillnitz ist zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert.

2. Wandern in der Sächsischen Schweiz

Ein Ausflug in die Sächsische Schweiz ist schon fast ein Muss, wenn man zu Besuch in Dresden ist. Das Elbsandsteingebirge mit seinen beeindruckenden Felsformationen und der malerischen Natur erstreckt sich entlang der Elbe und ist bei Touristen sowie Dresdner*innen ein beliebtes Gebiet zum Wandern, nicht nur im Sommer. Im Herbst könnt ihr die bunten Baumkronen einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachten. Vergesst nicht euch warm anzuziehen und packt euch Thermoskannen mit heißem Tee oder Kakao und leckere Snacks für unterwegs ein. So könnt ihr die Wanderung gleich noch mit einem Picknick bei einem atemberaubenden Ausblick verbinden. Egal ob ihr mit Kindern, älteren Menschen oder mit Hund unterwegs seid, informiert euch hier, welche die passende Wanderroute für euch ist.

Die Schrammsteine in der Sächsischen Schweiz – ein traumhafter Blick auf die farbenfrohe Natur.

3. Buntes aus der Küche

Frische Äpfel, Pflaumen, Kürbisse, Rote Bete, Quitten und Co. Jetzt ist die perfekte Jahreszeit um neue Rezepte auszuprobieren oder eure herbstlichen Favoriten wieder hervorzuholen. Der Herbst schenkt uns eine große Palette an farbenfrohen Obst- und Gemüsesorten. So macht das Kochen und Backen gleich viel mehr Spaß, denn das Auge isst ja mit wie man so schön sagt. Wie wäre es wenn ihr die Zutaten für die Gerichte mal nicht im Supermarkt kauft, sondern selbst erntet? Natürlich haben nicht alle einen Garten oder ein Gewächshaus und die nötige Zeit. Und das müsst ihr auch gar nicht. Manche Bauernhöfe bieten saisonales Obst und Gemüse und auch Schnittblumen zum selbst pflücken an. Kürbisse sind DAS Herbstgemüse schlechthin. Sie sind nicht nur in der Küche vielseitig einsetzbar, sondern auch hübsch als Dekoration um den eigenen vier Wänden einen herbstlichen Look zu verleihen. Wenn ihr sie aushöhlt und lustige Gesichter hineinschnitzt, habt ihr gleich eine passende Deko für eure Halloween Party. Wenn das Wetter mal nicht so schön ist habt ihr oben drauf noch eine schöne gemeinsame Beschäftigung mit der Familie oder Freunden. Äpfel und Pflaumen zum selbst pflücken bekommt ihr zum Beispiel hier beim Obstbau Robert Rüdiger. Zudem könnt ihr euch auf dem Hof euren perfekten Kürbis aussuchen. Im kleinen Hofladen findet ihr neben dem permanenten Angebot auch immer frische saisonale Produkte aus eigenem Anbau oder aus der Region. Vorbei schauen lohnt sich!

Kürbisse vor dem Hofladen des Obstbaubetriebes Robert Rüdiger.

4. Fit durch den Herbst

Ihr wollt schon länger mehr Bewegung in euren Alltag integrieren? Dann ist jetzt genau die richtige Zeit dafür. Im Sommer fällt es den meisten Menschen leichter sich ausreichend zu bewegen. Die Tage sind länger und man ist sowieso mehr draußen unterwegs. Die sinkenden Temperaturen hingegen verleiten dazu, es sich lieber auf dem Sofa bequem zu machen. In der Sommerhitze ist das Trainieren meist eher am Abend oder in klimatisierten Räumen möglich. Das kältere Wetter ist also perfekt um wieder mit dem Sport im Freien zu starten oder eine neue Routine in euren Alltag zu integrieren. Kalt wird euch dabei bestimmt nicht. Schon eine halbe Stunde Bewegung am Tag ist gut für die Gesundheit und das Wohlbefinden. Wenn ihr zum Beispiel anfangen möchtet Fahrrad zu fahren oder zu laufen, dann ist jetzt ein guter Zeitpunkt um in den Sportgeschäften vorbeizuschauen. Viele starten vor dem Winter einen Ausverkauf und ihr habt gute Chancen die passende Ausrüstung günstiger zu erwerben. Auch ein Spaziergang alleine, in Begleitung oder mit dem Hund ist eine gute Art, sich mehr zu bewegen. Das wichtigste dabei ist, dass ihr Spaß habt!

Spazieren, Wandern, Laufen oder Fahrrad fahren, hauptsache frische Luft!

5. Ein Ausflug nach Moritzburg

Im Winter verwandeln sich das Jagdschloss Moritzburg und seine Umgebung jedes Jahr wieder in die zauberhafte Kulisse aus dem Märchen-Klassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Aber auch im Herbst lohnt sich ein Abstecher zu dem gelben Schloss mit den roten Dächern. Das einstige Jagdschloss wurde ab 1723 unter August dem Starken zu dem prunkvollen Barockschloss umgebaut, welches wir heute kennen. August der Starke hatte gro´ße Pläne für die Anlage. Umgeben von Gehegen mit exotischen Raubkatzen, sollte das Schloss ein Ort für ausschweifende Feste und Bankette, inklusive nachgestellter Seeschlachten auf dem Teich sein. Nach seinem Tod wurde der Umbau vorerst nicht vollendet. Ab 1800 wurde die Umgebung rund um das Barockschloss mit dem Bau des Fasanenschlösschens und des Hafens mit Leuchtturm weiter ergänzt. Heute öffnet das Schloss seine Türen täglich für Besucher und ist ein Ort für verschiedene Ausstellungen und Veranstaltungen. Weitere Informationen findet ihr hier. Im Moritzburger Wildgehege könnt ihr verschiedene Tiere wie zum Beispiel Rehe, Wildschweine, Luchse und sogar Wölfe hautnah erleben. Dabei wird großer Wert darauf gelegt Wissen zu den Wildtieren, zur artgerechten Tierhaltung und zur Natur zu vermitteln. Neben dem Beobachten der Tiere gibt es auch mehrere Kletterparcours, ein Streichelgehege und gatsronomische Angebote. Vor allem für Familien mit Kindern ist hier ein spannender, erlebnisreicher Tag in der Natur garantiert. ACHTUNG: Das Wildgehege wird von November 2021 bis März 2022 aufgrund von Umbaumaßnahmen geschlossen sein. Ihr habt also noch bis zum 31. Oktober die Möglichkeit das Wildgehege zu besuchen. Hier gibt es weitere Informationen.

Die „goldene Stunde“ am Schloss Moritzburg

Wir hoffen euch haben die Tipps gefallen und ihr habt vielleicht die ein odere andere Idee für den nächsten Ausflug. Was unternehmt ihr am liebsten im Herbst? Wir wünschen euch eine schöne Woche 🙂

Quellen:

https://www.ostsachsen.de/wildpark/wildgehege-moritzburg/ https://www.schloss-moritzburg.de/de/veranstaltungen-ausstellungen/ https://obstbau-ruediger.de/ https://www.saechsische-schweiz.de/urlaubsthemen/aktivurlaub/wandern.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.