header2

Wohnen in Dresden – die beliebtesten Stadtteile an der Elbe

Durch die Elbe wird Dresden in nahezu zwei gleich große Hälften geteilt.
Südlich der Elbe finden wir die Altstadt, mit ihren bekannten Sehenswürdigkeiten und barocken Bauten, während sich nördlich der Elbe das Szeneviertel der Neustadt befindet.
Aber auch andere elbnahe Stadtteile haben ihren ganz eigenen Reiz! Wir zeigen euch, welche Stadtteile an der Elbe besonders beliebt zum Wohnen sind!

Altstadt

Der Klassiker ist natürlich die Altstadt mit ihren umwerfenden barocken Bauwerken.
Hier kannst du entlang der Brühlschen Terasse gemütlich flanieren oder einen der berühmten Sehenswürdigkeiten, wie den Dresdner Zwinger oder die Frauenkirche bestaunen.
Der Zwinger beinhaltet gleich vier der berühmtesten Museen Dresdens. Darunter die Porzellansammlung und die Gemäldegalerie „Alte Meister“. Gleich gegenüber findest du die Semperoper, wo Dresdens alljährliches Highlight, der Semperopernball statt findet.

In der Altstadt bist du mitten im Geschehen dabei. Hier erlebst du Events, wie das Dresdner Stadtfest, die Filmnächte am Elbufer und die Dampferparade direkt vor deiner Haustür.

Der neu eröffnete Kulturpalast bietet in seinem Konzertsaal Raum für bis zu 18.000 Besucher.

Kunst- und Kulturliebhaber werden sich in der Alstadt einfach wohl fühlen!

Mehr über Dresdens Museen kannst du hier erfahren!

altstadt1
Blick auf das Elbufer mit Altstadt

Pieschen

Pieschen ist ein Hafen vieler Kulturen!

Das ehemalige sorbische Dorf nördlich der Elbe bietet Wohnen in ruhiger Lage mit genügend Raum für Freizeit und Erholung.
Ein beliebter Erholungsort ist hier der Pieschener Hafen mit der Molenbrücke! Viele Radfahrer nutzen gern den Radweg entlang der Elbe, um in die Altstadt zu gelangen.
Pieschen verfügt über einen gut erhaltenen Dorfkern und sehenswerte Bauwerke verschiedener Architekturstile. Hier finden wir die neogotische St. Markuskirche. Gegenüber befindet sich das Pieschener Rathaus im Stil der Neorenaissance.

In Pieschen befinden sich Feinkostläden, wie das „savoir vivre“ und der Pfälzer Wein- und Spezialitätenkontor.

Weitere kulinarische Feinheiten:

  • Mashariki – Afrikanisches Restaurant
  • Petit Frank – Französisches Restaurant
  • China Restaurant Sonne

Der gut besuchte Elbepark im benachbarten Stadtteil Mickten kann von der Haltestelle „Altpieschen“ gut erreicht werden.
In Pieschen finden wir einige ältere und auch moderne Wohnhäuser. Im gut erhaltenenen Dorfkern sind einige Fachwerkbauten vorzufinden.

pieschenhafen
Pieschener Hafen in Dresden

Blasewitz

Wohnen am Schillerplatz

Blasewitz befindet sich südlich der Elbe, im Herzen Dresdens und ist mit seiner zentralen Lage ein beliebter Wohnort. Die Loschwitzer Brücke, welche auch als „Blaues Wunder“ bekannt ist, zieht zahlreiche Besucher in den elbnahen Stadtteil. Sie verbindet die Stadtteile Blasewitz und Loschwitz miteinander.
Entlang der Elbe finden sich viele schöne Villen und Landhäuser aus der Gründerzeit. In einigen der Außenfassaden finden sich Jugendstilelemente wieder.

Künstler und Kreative fühlen sich in Blasewitz sehr wohl. Einer der bekanntesten Bewohner war Friedrich Schiller! Die Spuren des berühmten Dichters sind noch heute im berühmten Schillergarten zu finden. Das Lokal ist mit seinem einzigartigen Ambieten und gutbürgerlichen Küche ein absolutes Highlight! Es verfügt über einen der größten Biergärten Dresdens und ein Café, welches ganzjährig geöffnet ist. Außerdem findet sich hier genügend Raum für Feste und Veranstaltungen.

Blasewitz zählt zu den gehobenen Wohngegenden Dresdens und ist besonders bei Familien und Singles beliebt. Dieser Stadtteil hat einen ganz eigenen Flair und bietet genügend Raum für Freizeit und Erholung. Nirgendwo anders findest du eine so hohe Dichte an Restaurants, Imbissen und Cafés. Mit Bus und Bahn gelangst du innerhalb kürzester Zeit in die Innenstadt. Der Schillerplatz gilt hier als zentraler Verkehrsknotenpunkt. Ebenfalls beliebt ist der Elbradweg, der dich ebenfalls in benachbahrte Stadtteile führt.

blaues_wunder2
Blaues Wunder in Dresden

Radeberger Vorstadt

Die Radeberger Vorstadt, wird auch das „Preußische Viertel“ genannt, und genießt mit seinen zahlreichen Villen und umliegenden Grünflächen eine ruhige Lage. Sie befindet sich auf der nördlichen Seite der Elbe, im Osten der Neustadt.
Der historische Pavillon am Waldschlösschen bietet einen traumhaften Blick auf die Dresdner Innenstadt. Außerdem befindet sich hier eine berühmte Brauereigaststätte!

waldschloesschen
Waldschlösschenbrücke in der Radeberger Vorstadt

Innere Neustadt

In der Neustadt finden wir noch heute viele Bauten aus der 19. Jahrhundert und der Gründerzeit.
Im Kontrast zur Dresdner Altstadt bliebt die Neustadt vom Krieg größtenteils verschont, viele der alten Bauten sind bis heute noch in ihrem ursprünglichen Zustand erhalten!

Mehr dazu könnt ihr hier lesen.

Weitere Stadtteile an der Elbe:

Dresdens Stadtteile sind hinsichtlich der Bebauung und Landschaft unterschiedlich geprägt. Ob südlich oder nördlich der Elbe – Jeder Stadtteil besitzt seinen ganz eigenen Charakter.
Welcher Stadtteil an der Elbe gefällt dir am besten? Eher die barocke Altstadt oder Pieschen mit seinem berühmten Hafen und historischen Dorfkern? Schreib es uns in die Kommentare!

Freundlich unterstützt von SAXOWERT Immobilien GmbH & Co. KG

Saxowert logo

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *