Drachenschlucht

Trachenberge – Idyllisches Wohnen am Weinberg

Die einstigen Fluren Trachenberges waren ursprünglich ein Waldgebiet, welches sich im Besitz von Landesherren befand. Lange Zeit wurde das Gebiet zum Weinanbau genutzt und erst sehr spät besiedelt. Nach der Besiedlung um 1800 wurde der Ort für den Gartenbau und als Sommerfrische bekannt. Bewohner genießen hier eine ruhige Lage außerhalb des Stadtzentrums.

Lage

Trachenberge liegt im Nordwesten Dresdens und ist dem Ortsamtsbereich Pieschen zugehörig. Angrenzende Stadtteile sind Hellerberge im Osten und Pieschen im Süden. Im Westen wird der Stadtteil durch Trachau begrenzt. Im Norden grenzen die Grünflächen der Jungen Heide an.
Trachenberge ist mittels öffentlicher Verkehrsmittel gut an das Zentrum angebunden, welche an den Grenzen des Stadtteils, entlang der Großenhainer Straße und der Leipziger Straße verkehren. Die nächste Straßenbahn- Haltestelle befindet sich am Wilden Mann in Trachau.

In Trachenberge und Umgebung verkehren folgende Linien:

Straßenbahn- Linien

  • 3 (Wilder Mann – Coschütz)

Bus- Linien

  • 64 (Kaditz – Reick)
  • 70 (Gompitz – Industriegebiet Nord)
  • 76 (Pieschen– Justizvollzugsanstalt)
  • 81 (Wilschdorf – Bahnhof Neustadt)
  • 328 (Bahnhof Neustadt – Radeburg)

Die passende Verbindung findest du hier!

Geschichte

Die früheren Fluren Trachenberges waren ursprünglich ein Waldgebiet, welches im Besitz von Landesherren, lange Zeit zum Weinanbau genutzt und erst spät besiedelt wurde. Das Weingut am Wilden Mann wurde von 1680 bis 1883 betrieben und wurde noch bis 1898 landwirtschaftlich genutzt.

Aus dem Gebiet am Wilden Mann bildete sich ab 1722 ein eigenes Gutsbezirk. Ab 1800 wurde der Ort nach und nach mit Häusern besiedelt und eine Art Gemeinde geschlossen. Bekannt wurde der Ort durch seinen Gartenbau und als Sommerfrische.

1897 wurde Trachenberge nach Dresden eingemeindet.

Marienhof
Marienhof in Trachenberge

Wohnen

Trachenberge bietet eine ruhige Lage fern des Stadtzentrums. Am Hang haben sich viele idyllische Häuser und Villen angesiedelt, während der untere Teil Trachenberges eher ländlich bebaut wurde. Bekannt wurde der Stadtteil durch seine Gartenanlagen. Besonders für ältere Menschen und Familien ist der Stadtteil geeignet. In Trachenberge gibt es nur wenige Einkaufsmöglichkeiten. Hier ist der Ausflug in benachbarte Stadtteile nötig. Für den kleinen Bedarf ist hier ein Supermarkt und ein Lebensmittelgeschäft zu finden.

Döbelnerstraße
Wohnhaus an der Döbelner Straße

Freizeit

Trachenberge grenzt an die Grünflächen der Jungen Heide an, welche zum Wandern und Erholen in der Natur einladen.
Sehenswert ist in Trachenberge die Weinbergkirche. Die KulturKirche Weinberg e.V. bietet regelmäßige Veranstaltungen für seine Mitglieder. Im angrenzenden Stadtteil Pieschen befindet sich das Straßenbahnmuseum Dresden.

weinbergkirche3
Weinbergkirche in Trachenberge

Essen und Trinken

Restaurant Weinbergbaude – Rustikal- Sächsisch -Köstlich

Das Restaurant Weinbergbaude bietet genüssliches Speisen im rustikalen Ambiente und wird im Volksmund auch „Kleiner Luisenhof“ genannt. Der Name des Lokals geht auf dem ehemaligen Weinberg, welcher seit dem 15. Jahrhundert zum Weinanbau genutzt wurde, zurück. Heute wird der Weinanbau noch von einigen Schrebergärtnern genutzt.
Von der Terrasse der Weinbergbaude kann man bei schönem Wetter einen herrlichen Blick auf Dresden und weit bis in die Berge des Osterzgebirges genießen.

Weitere Restaurants und Cafés in Trachenberge und angrenzenden Stadtteilen:

  • Lunch & More
  • China Garden
  • Papageno
  • Bergwirtschaft Wilder Mann

Bildung

Kindergärten und Schulen in Trachenberge:

KITAS

  • Weinbergschnecken
  • Kita an der Maxim- Gorki- Straße 4
  • Jugend- und Sozialwerk Oranienburg gGmbH

Schulen

  • 147. Grundschule
  • Johann-Friedrich-Jencke-Schule- Schule für Hörgeschädigte
Schule trachenberge
147. Grundschule in Trachenberge

Trachenberge ist ein idealer Ort, für alle die nach einem ruhigen Wohnort, außerhalb des Stadtzentrums suchen. Lange Zeit als Weinanbaugebiet genutzt, bietet Trachenberge als Wohnort heute viele ländliche Häuser, Villen und Gartenanlagen. Der Stadtteil ist mittels öffentlicher Verkehrsmittel gut an das Stadtzentrum angeschlossen. Einkaufsmöglichkeiten und Schulen gibt es hier nur begrenzt. Diese sind eher in den benachbarten Stadtteilen zu finden.

Freundlich unterstützt von SAXOWERT Immobilien GmbH & Co. KG

Saxowert logo

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *