Jasmin

Striesen – ein Rückzugsort zum Entspannen

Wir haben die junge Striesenerin Jasmin Scholz getroffen. Die 19-Jährige lebt seit fast einem Jahr in Dresden. Sie ist zum Studieren hierher gezogen und hat mit zwei Freunden eine Wohngemeinschaft in Striesen gegründet. Für sie ist Striesen ein richtiges zu Hause geworden. Im Interview erzählt sie uns, warum sie den Stadtteil mag.

 

Warum bist du nach Striesen gezogen? 

Wir haben uns damals mehrere Wohnungen angesehen. Einige waren uns zu laut. Bei dieser Wohnung hatten wir einfach ein gutes Gefühl. Auch die Umgebung hat uns gut gefallen, weil es hier schön ruhig war. Die Wohnung ist perfekt für eine WG, denn es gibt kein Durchgangszimmer. 

Mit wem lebst du in der Wohngemeinschaft? 

Mit einer Freundin und einem Freund. Die Freundin von ihm ist oft hier, sodass sie schon fast zur WG gehört. Wir kannten uns alle vorher aus der Schule und haben das Abitur gemeinsam  gemacht. Viele haben uns davon abgeraten zusammen zu ziehen, weil es die Freundschaft zerstören könnte, aber bis jetzt klappt alles super. Wir verstehen uns gut und machen viel zusammen. Das ist mir bei einer WG auch wichtig. 

Welche Orte im Viertel magst du am meisten? 

Wir sind oft im großen Garen und picknicken dort, joggen oder machen Workouts im Freien. Meine Mitbewohnerin hat mir auch erzählt, dass es in der Nähe von uns ein Volleyball-Feld gibt. Auf der Borsbergstraße findet man auch alle Einkaufsmöglichkeiten, die mach braucht. 

Wie findest du die Verkehrsanbindungen? 

Die sind super! Die Straßenbahn fährt mich fast bis nach Hause. Die Linie 4 fährt noch in der Nacht recht oft, sodass ich immer Heim komme. Bis in die Innenstadt brauche ich eine Viertelstunde, in die Neustadt ist es genauso lange und bis zur Uni sind es circa 25 Minuten. 

Durch die Straßenbahnlinien ist Striesen gut angebunden.
Durch die Straßenbahnlinien ist Striesen gut angebunden.

Wie sieht dein Alltag in Striesen aus?

Meist gehe ich am Vormittag einkaufen oder mache andere Erledigungen oder gehe in die Uni. Wenn ich nachmittags nach Hause komme, mache ich Sport – gern im Großen Garten wenn das Wetter schön ist. Bei schlechtem Wetter gehe ich ins Fitnessstudio. Das ist nur 10 Minuten entfernt mit der Straßenbahn. Am Abend unternehme ich fast immer etwas mit Freunden. Oft kommen Freunde zu uns und wir schauen einen Film oder chillen in der WG. Manchmal gehen wir auch in die Neustadt. 

Was für Menschen begegnest du in Striesen? 

Hier leben viele Familien. Darum sieht man hier viele Kinder.  

Wie würdest du Striesen in drei Worten beschreiben? 

Grün – familiär – entspannt. 

Was macht Striesen für dich lebenswert? 

Ich fühle mich hier einfach zu Hause. Alle sind freundlich und nett. Es ist einfach ein Rückzugsort für mich. Denn hier kann ich es ruhig haben, wenn ich nicht so Lust aus Trubel habe. 

Wo gehst du hin, wenn du etwas leckeres Essen möchtest? 

Hier ist gleich ein Dönerladen um die Ecke. Der ist ganz gut. Meine Mitbewohnerin war mal in einem Steakhouse in der Nähe. Außerdem gibt es auch ein griechisches Restaurant. 

Es gibt hier auch viele Einkaufsmöglichkeiten. Kaufland, Lidl und Edeka kann ich zu Fuß erreichen. Bei mir um die Ecke ist ein kleiner Obstladen, ein Bäcker und ein Fleischer. 

 

Mehr zu Striesen könnt ihr in unserer Stadtteilvorstellung lesen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *