Rathaus Niedersedlitz Sparkasse

Stadtteil Niedersedlitz – ein auferstandener Ort

Niedersedlitz ist ein Stadtteil am östlichen Rand von Dresden. Trotzdem ist er nicht abgeschieden und bietet eine gute Infrastruktur. Der Ort hat nicht nur eine bewegende Geschichte, sondern auch viele Einkaufsmöglichkeiten.

Lage und Verkehr

Der ruhige Stadtteil liegt fast im äußersten Südosten Dresdens. Doch durch die S-Bahn ist man gut an die turbulenteren Plätze der Stadt angebunden. In zehn Minuten erreicht man den Hauptbahnhof und in 18 Minuten ist man am Bahnhof Neustadt.

Niedersedlitz gehört zum Ortsamtsbereich Prohlis. Es grenzt an die Stadtteile Lockwitz, Prohlis, Großzschachwitz, Leuben, Dobritz und Reick.

Vom Bahnhof Niedersedlitz aus ist man schnell in der Innenstadt.
Vom Bahnhof Niedersedlitz aus ist man schnell in der Innenstadt.

Der Bahnhof Niedersedlitz ist der zentrale Umsteigeplatz. Dort kann man von der S-Bahn in den Bus und die Straßenbahn umsteigen – oder umgekehrt.

Folgende Linien durchqueren Niedersedlitz:

  • Straßenbahn: 6
  • S-Bahn: S1, S2
  • Bus: 65, 66, 68, 88, 89

Geschichte

Im 14. Jahrhundert wurde Niedersedlitz zum ersten Mal als Siedlung erwähnt. 1402 kauften die Markgrafen von Meißen das Dorf und teilten es auf. Vom ursprünglichen Ort ist heute wenig übrig. Denn im Dreißigjährigen Krieg  brannte Niedersedlitz ab. Doch das Dorf wurde wieder aufgebaut. Im 19. Jahrhundert wurde ein Bahnhof gebaut. Dadurch kamen viele Arbeiter in den Ort und neuer Wohnraum entstand.

Wohnen

Tannenstraße2
Einfamilienhäuser mit Gärten auf der Tannenstraße.

Es gibt vor allem Ein- und Mehrfamilienhäuser in Niedersedlitz – oft mit kleinen Balkons und Gärten. Das wirkt gemütlich. Manchmal findet man auch alte Villen und Fachwerk an Häusern, zum Beispiel auf der Sosaer Straße. An einigen Stellen – meist an den Bahnschienen – hat sich Industrie angesiedelt. Das fällt auf und bildet einen Gegensatz zur Einfamilienhaus-Idylle.

Früher standen an der Grenze zu Prohlis einige Plattenbauten, die in den 1980er Jahren errichtet wurden. Doch sie wurden weggerissen. Heute befindet sich Wiese, wo einst Beton aufgetürmt war.

Freizeit

An der Dorfstraße viele kleine Geschäfte, die zum Bummeln einladen. Auch Naschkatzen kommen in Niedersedlitz auf ihre Kosten. Sie können das Dresdner Schokowerk besuchen.

Wer es sportlich mag, kann sich bei der Freiwilligen Feuerwehr Niedersedlitz engagieren.

Haus der Freiwilligen Feuerwehr Niedersedlitz.
Haus der Freiwilligen Feuerwehr Niedersedlitz.

Essen und Trinken

Ein Rewe befindet sich direkt am Bahnhof. Das Milchwerk am Niedersedlitzer Platz ist ein Ort für Schnäppchenjäger. Wem es nichts ausmacht, dass auf dem Joghurt ein Fehler auf dem Etikett ist, kann ihn dort günstiger kaufen – genau wie andere Milchprodukte.

Café Bierbaum auf der Sosaer Straße.
Café Bierbaum auf der Sosaer Straße.

Einkaufen

Zum Teil liegt in Niedersedlitz ein Gewerbegebiet, was praktisch sein kann, wenn man dorthin zieht. Denn man findet zum Beispiel SB-Möbel-Boss und das Dänisches Bettenlager. Außerdem grenzt der Kaufpark Nickern direkt an Niedersedlitz. Was er alles zu bieten hat, steht in unserem Beitrag über Prohlis.

Bildung

Kitas:

Schulen:

Höhere Bildung:

Der Lockwitzbach fließt durch Niedersedlitz.
Der Lockwitzbach fließt durch Niedersedlitz.

Ob Metal-Bar, Schokolade oder Milch zum kleinen Preis – in Niedersedlitz findet jeder etwas für seinen Geschmack, vorausgesetzt man sucht etwas genauer.

Freundlich unterstützt von SAXOWERT Immobilien GmbH & Co. KG

Saxowert logo

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *