Stadion_skiweltcup

Wintersportfans aufgepasst – Der SKI-Weltcup in Dresden

Am 13. und 14. Januar 2018 ist es so weit. Der FIS Skilanglauf Sprint Wettbewerb in Dresden findet statt. Der was? Ja, richtig gehört. In Dresden wird Ski gefahren. Was es damit auf sich hat und wie wir so schnell noch an Schnee heran kommen erfahrt ihr jetzt von uns.

Das steht alles auf dem Programm

Nicht nur zum ersten Mal in Dresden, sonder zum ersten Mal in der gesamten Geschichte der Sportart werden die besten Athleten aus aller Welt in Dresden mit einem offiziellen Weltcup halt machen und gegeneinander antreten. Vor der schönen Kulisse unserer Stadt müssen sie Punkte in der freien Technik, dem Skating, sammeln.

dresden_kulisse_skiweltcup
Vor dieser traumhaften Kulisse dürfen die Sportler fahren.

Am Donnerstag, dem 11.01.18 reisen die Athleten an und werden im Hotel Bellevue für die Tage untergebracht. Einen Tag darauf, am Freitag haben sie von 12 bis 14 Uhr noch ein offizielles Training bevor es dann die nächsten Tage ernst wird.

Am Samstag, den 13.01.18 findet von 9:50 Uhr bis 11:05 die Einzelqualifikation der Damen und Herren statt. Nach einer kleinen Mittagspause geht es 12:20 Uhr weiter mit den Finals FIS Skilanglauf Sprint Weltcup der Damen und Herren im Einzel weiter. Direkt im Anschluss werden die Gewinner des Wettbewerbs bei der Siegerehrung bekannt gegeben.

Am 14.01.18 wird dann das schnellste Team ermittelt. Von 9:15 Uhr bis 10:45 Uhr finden erst wieder die Qualifikationen der Damen und Herren im Team-Sprint statt, während danach ab 11:15 Uhr die Finals des Weltcups im Team folgen. Auch hier gibt es im Anschluss direkt wieder die Siegerehrung.

Stadion_skiweltcup
Das Stadion steht bereits. Jetzt fehlt nur noch der Schnee.

Nach diesem anstrengendem, aber hoffentlich erfolgreichem Wochenende dürfen die Teilnehmer wieder nach Hause reisen.

Wenn ihr genaueres zu der Veranstaltung erfahren wollt, dann besucht die Internetseite des Ski-Weltcups-Dresden

Hier gehts lang!

Einige haben es vielleicht schon entdeckt. Seit mehreren Wochen wird am Königsufer schon fleißig gebaut und vorbereitet. Hier steht nun die robotron Skiarena. Wie im Sommer zu unseren Filmnächten, steht jetzt wieder eine große Open-Air-Bühne. Diese dient aber nicht als Konzertplatz, sondern als Start und Ziel für die Athleten. Der Platz der Filmnächte am Elbufer eignet sich aber nicht nur für die Sportler, sondern auch für alle Fans, denn hier gibt es die perfekte Sicht für über 3000 Zuschauer zum jubeln und anfeuern. Neben einem reichlichem Gastronomieangebot gibt es auch einen hochwertigen VIP-Bereich.

Nach dem Start in der Arena verläuft die 1,4 km lange Weltcup-Strecke entlang des Elberadwegs mit Blick auf die spektakuläre Altstadt-Kulisse. Elbabwärts Richtung Augustusbrücke sprinten die Sportler, bis sie dann kurz vor dem Japanischen Palais wenden und wieder zurück zur Augustusbrücke fahren. Auf den letzten Metern gibt es noch mal zwei kleine Anstiege, welche dann in einer kniffligen Zielkurve enden. Da werden die Sportler aber garantiert nochmal von den 3000 jubelnden Fans motiviert.

_MG_5262 (800x533)
Hier wird später der Start und das Ziel des Wettbewerbs sein.

Was ist mit Schnee?

In Dresden ist weit und breit noch kein Schnee in Sicht. Und das ist ja wohl die Grundvorraussetzung für einen Ski-Wettkampf. Macht das Wetter einen Strich durch die Rechnung? Wohl kaum! Das Organisationsteam ist natürlich bestens vorbereitet und hat bereits zwei große Schneekanonen anfliegen lassen um den Sportlern beste Bedingungen zu bieten. Am 07. Januar kamen sie bereits zum ersten Mal zum Einsatz am Flughafen zu dem Vor-Event und haben beste Arbeit geleistet. Hoffen wir, dass das auch am Elbufer so gut klappt. Schließlich müssen 6.000 Kubikmeter Schnee produziert werden um die gesamte Strecke einzudecken.

So seid ihr dabei

Seit September 2017 könnt ihr bereits Online-Tickets erwerben. Seit schnell, wenn ihr noch eins der 3000 Tickets kaufen wollt.
Ein normales Fan-Ticket gibt es für 30€. Mit diesem habt ihr Zugang zur Arena zwischen Carola- und Augustusbrücke, könnt das Event hautnah miterleben und habt die Chance auf ein Selfie mit Olympiasiegern und Weltmeistern. Außerdem wird das ganze Geschehen durch ein Stadion-TV und eine Live-Moderation kommentiert und ihr könnt das gesamte Rennen mitverfolgen.
Dann gibt es natürlich noch die VIP-Tickets, mit denen ihr in festen Aufbauten mit wohliger Wärme sitzt und einen fantastischen Blick auf die Strecke habt.

Kleiner Tipp von uns: Wenn ihr nicht so viel Wert auf die Stadion-Atmosphäre legt, euch auch ein Stehtplatz reicht, oder die Tickets alle schon ausverkauft sind, dann stellt euch auf eine der beiden Brücken zwischen welchen der Wettkampf stattfindet (Carolabrücke, Augustusbrücke). Auf diesen habt ihr ebenfalls eine fantastische Sicht auf das Rennen und könnt dazu noch etwas Geld sparen. 

carolaplatz_skiweltcup
Ausstieg: Carolaplatz

Anreisen könnt ihr mit den Bahnlinien 9, 3, 7 und 8 zur Haltestelle Carolaplatz. Wenn ihr von weiter her kommt und mit der S-Bahn anreist solltet ihr am Bahnhof Neustadt aussteigen. Fahrplanauskünfte und weitere Informationen zu Bus, Bahn und Zug findet ihr hier. 

Sachsens schnellster Sprinter

Berereits am Sonntag, den 07.Januar 2018 konnte erste Wettkampfluft geschnuppert werden. In Vorbereitung und in Verbindung zu dem großen anstehendem Event wurde Sachsens schnellster Sprinter gesucht. Da wo sonst Urlauber mit Flugzeugen landen uns starten durften Sportbegeisterte ab 16 Jahren zum Wettkampf antreten und ihr Können unter Beweis stellen. Am Dresdner Flughafen wurde eine 100m lange Strecke für die besten Skilangläufer aus Sachsen vorbereitet. Der Gewinner und die Gewinnerin erhielten jeweils 2 Tickets für die Veranstaltung zum Einzelkampf am 13.Januar. Nicht zum selber fahren-aber zum anfeuern! Glückwunsch auch von uns!

Wir als Dresdner sind schon aufgeregt und freuen uns natürlich auf das Event und, dass es in einer solchen Form bei uns stattfindet. Wie sieht es bei euch aus? Werdet ihr hinfahren und euch alles anschauen oder interessiert euch eine solche Veranstaltung eher weniger?
Wir drücken auf jeden Fall allen Teilnehmern die Daumen, hoffen auf gutes Wetter und optimale Bedingungen. Vielleicht ist es ja der Startschuss für den Winter in Dresden und wir können uns dann selber auf die Skier schwingen. Sport frei!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *