Skatepark_Dresden

Skateparks in Dresden

Skaten wird immer mehr zum Trend. Mittlerweile kann man in jeder Werbung sehen wie Skater durchs Bild fahren und für irgendeine Sache werben. Jeder Musikvideoproduzent holt sich Skater ran, welche cool und lässig auf den Straßen der Stadt fahren. Auch Dresden bietet jede Menge Parks in denen man das Skaten lernen kann. Wir stellen sie euch heute vor.

Lingnerallee

Der wohl größte, zentralste und meist besuchteste Skatepark in Dresden ist der an der Lingnerallee. Direkt im Dresdner Stadtzentrum, gegenüber der Haltestelle Pirnaischer Platz, befindet sich der Beton-Skatepark an einer Jugendherberge. Der große Park ist ständig gut besucht und wird rund um die Uhr von Skatern, Bikern, Inlinern und Scooter-Kids befahren. Mehrmals im Jahr finden hier auch Contests statt, an welchen Dresdner und Skateboarder aus ganz Deutschland teilnehmen. Locals Only ist einer davon, welcher von dem regionalen Skateshop Titus Dresden ausgetragen wird. Seine Tricks kann man hier an folgenden Elementen üben und vorführen:

Wallride, Quarters, teilweise mit Extention, mehrere Pyramiden mit Curbcut, Funbox mit London Gap
banks, bank to bank Spine, Down Rail, Kinkrail, Doublekink Rail, Straight Rail to Down Bank, Ledge, Wellenbahn aus Asphalt, Sitz-Ledge rings um den Skatepark, 8er-Treppe, Vertramp aus Holz.

Dieser Skatepark ist sehr beliebt und deswegen bei gutem Wetter auch immer gut befahren. Vielen Skateboardern ist es hier häufig zu voll und zu stressig um in Ruhe seine Tricks zu üben. Aus diesem Grund wechseln sie häufig zu kleineren Parks in der Umgebung oder suchen sich Streetspots.

Skatepark_Lingnerallee
Der Skatepark an der Lingnerallee.

Bahnhof Mitte

Ein kleinerer Skatepark ist am Bahnhof Mitte in Dresden. Dieser wurde erst im Jahr 2013 gebaut und wird sehr gern von Skatern der Region genutzt. Zur Verfügung stehen hier eine Manual Box mit Curbcut/Ledge, Bench, Flatbar, Funbox, und eine Curved Ledge. Der kreisförmig angeordnete Skatepark ist immer gut besucht, besonders in den Abendstunden. Der geschmeidige Betonboden sorgt für ein entspanntes  fahren bei den Skatern. Für Anfänger ist dieser Park allerdings weniger geeignet, da er zu wenig Platz zum üben bietet. Des Weiteren ist kein Down Rail vorhanden.

skatepark_dresden_mitte
Skatepark Dresden Mitte

Trinitatisplatz

Der nächste Skatepark befindet sich in Dresden-Johannstadt. Mit der Straßenbahnlinie 6 erreicht man diesen über die Haltestelle Trinitatisplatz. Der etwas größere Park bietet mehr Fläche zum Fahren. Auf Curbs & Ledges, einer Flatbar, einem Down Rail, einem Pole Jam, banks mit Subbox, einer Beton Wallride und einer Beton-Quarter kann man sich an den unterschiedlichsten Tricks versuchen. Häufig ist es in dem Park eher ruhig, da sich die meisten Skater der Stadt an der Lingnerallee aufhalten um gemeinsam zu skaten. Der Skatepark wird von den meisten Skaterm liebevoll „Trini“ genannt. Jedoch ist er schon etwas älter und in keinem neuen Zustand mehr. Für Anfänger jedoch gut geeignet, da er genügend Platz bietet und nicht zu stark befahren ist.

skatepark_Dresden_trinitatisplatz
Mittlerweile wurde der Park eilweise erneuert.

Prohlis Nord

Ein Weiterer Skatepark befindet sich in Prohlis-Nord an der Gamigstraße 23, gegenüber des Baumarkts Hornbach.
Der große Park wurde aus Elementen vom Bauunternehmen Concrete-Rudolph zusammengestellt und errichtet. 25 Elemente sind hier befahrbar. Der Betonpark wird auf Grund seiner Bauart gerne von BMXern und Bowl-Fahrern genutzt. Die errichteten Elemente sind hier folgende: 3/4 Pool mit Spine, XL-Wallride mit Quarter & banks, davor unzählige Quarterpipes, Wave, hohe Funbox für BMXer, Subbox auf Quarter. Der Park bietet jede Menge Platz ist jedoch nicht für jeden geeignet. Probiert es am besten selber aus ob ihr ein Fan der vielen Bowls seid oder lieber andere Elemente bevorzugt.

Gorbitz

In Dresden Gorbitz gibt es 2 weitere kleine Skateparks, welche jedoch nicht stark befahren sind. Der eine befindet sich an der Conventrystraße, gegenüber des Gorbitz-Centers, und der andere an der Kesselsdorferstraße.
Der noch etwas ausgebautere an der Conventrystraße besteht aus einer Funbox-Pyramiden-Kombination mit London-Gap, kleiner Quarter, 2 Kink-Ledges und Manualbox, einer Quarter, einer Flatbar, einer große Miniramp und einem asphaltiertem Anlieger mit Copingrohr.

Der zweite Park in Gorbitz besteht nur aus einer Miniramp mit PVC-Belag und einer Micro-Quarterpipe.
Wenn man einen bestimmten Trick in Ruhe an einem der Elemente üben möchte lohnt es sich auf jeden Fall die Parks in Gorbitz zu besuchen, jedoch sollte man vorher wissen welche Elemente auf einen warten. Sollte man doch erst vor Ort feststellen, dass es einem zu wenig ist kann man sich auch einen Streetspot vor Ort suchen, denn Gorbitz hat einige zu bieten. Vielleicht können euch ein Paar Locals welche zeigen.

Löbtau

Unser nächster kleiner, aber feiner Skatepark befindet sich in Dresden Löbtau. Mit der Straßenbahnlinie 7 gelangt man über die Haltestelle Öderanderstraße zum Park im Grünen. Befahren kann man hier Quarterpipes, 3 banks, 2 Kninkledges, eine Straight Ledge und ein Down Rail. Dieser Park ist auf Grund seiner zentralen Lage auch immer befahren und wird gern genutzt. Bei gutem Wetter ist man hier nur selten alleine. Nicht zuletzt liegt das auch an dem sehr gutem Betonuntergrund, welcher für ein optimales rollen des Boards sorgt. Hier ist auf jeden Fall entspanntes fahren angesagt. Ein Park, der einen Besuch Wert ist.

Skatepark_Dresden_Löbtau
Bei gutem Wetter macht das ganze gleich doppelt so viel Spaß.

Tolkewitz

An der Marienbergerstraße in Dresden-Tolkewitz befindet sich ein weiterer Skatepark, welcher aber nur noch selten von Skatern befahren wird. Eine Pyramide mit 2 Ledges und Rail, eine 90Grad-Quarter (1/4-Bowl-Element) und eine Funbox zeichnen den Park aus. Der Untergrund besteht jedoch aus Asphalt und nicht aus dem üblichen Beton, welcher gute Übergänge zwischen dem Boden und den Elementen schafft. Außerdem ist der Park schon etwas älter und die Elemente nicht die modernsten, weswegen viele Skater den Park meiden und sich in andere begeben. Wenn man jedoch nicht so viel Wert auf einen besonders guten Zustand der Hindernisse legt hat man in diesem Park seine Ruhe beim üben von Tricks.

Skatepark_Dresden_Tolkewitz
Skaten in Dresden Tolkewitz.

Weitere Skatespots

Weitere Parks befinden sich in Dresden-Pieschen, in Cossebaude und in Radebeul. Auch am Sportpark Ostra wurden 2 Wellen in den Boden gebaut, an welchen man einige Tricks versuchen stehen kann.

skatepark_dresden_ostragehege_skatespot
Die Wellen am Sportpark Ostra

Wir hoffen wir konnten euch mit dieser Übersicht der Skateparks in Dresden weiter helfen und ihr wisst nun wo ihr euren nächsten Trick stehen könnt oder ihr für den nächsten Contest trainieren könnt. Kennt ihr gute Streetspots in Dresden? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *