header1

Leckereien aus der ganzen Welt! Das 1. Street Food Festival in Dresden!

Ihr wolltet schon immer einmal wissen, wie frittiertes Eis schmeckt? Auf dem 1. Street Food Festival in Dresden konntet ihr das und noch vieles mehr ausprobieren!

Heute waren wir für euch auf dem Street Food Festival in Dresden.
Das Street Food Festival fand vom 17.03.2017 bis 19.03.2017 im Außenbereich des Messegeländes Dresden statt.
Dieses kannst du problemlos mit der Straßenbahnlinie 10 vom Hauptbahnhof aus erreichen.

Die passende Verbindung findest du hier!

Street Food für jeden Geschmack

Auf dem ersten Street Food Festival in Dresden musste wirklich niemand leer ausgehen. An den über 60 Ständen die auf dem Gelände vertreten waren, war für jeden Geschmack definitiv etwas dabei. Selbst wenn man Vegetarier oder Veganer ist, konnte man mehr als fündig werden. Viele Stände hatten sich direkt auf die vegane Kost spezialisiert.
Im Fokus stand besonders die Handarbeit.
Alles an den Ständen wurde vor den eigenen Augen komplett frisch zubereitet.

An diesem optisch einladenden Stand konntest du die verschiedensten Kartoffelgerichte vorfinden.

Das Angebot reichte von süßen Leckereien, ob kalt oder warm, über herzhafte Steaks, Fischgerichte und vielem exotischen, welches den wenigsten der Besucher bekannt sein dürfte. Gerade dies war eines der größten Reize auf das Street Food Festival zu gehen. Hier gab es die Möglichkeit so ziemlich aus jeder Richtung und aus jedem Land etwas zu probieren.
Ein besonderer Anreiz für die Besucher, die gerne viel verschiedenes kosten wollten, war der „Probierpass“ für 10,- €, mit welchem man 4 verschiedene Gerichte ausprobieren konnte.
Für ausreichend Sitzplätze war auf dem Gelände gesorgt. Niemand musste seine Speise im stehen verköstigen. Da das ganze natürlich ein Festival war, wurde auch für Live- und DJ-Musik gesorgt.

Kulinarische Kost aus der ganzen Welt!

Es ist nicht übertrieben zu sagen, das die Stände wirklich um die ganze Welt reichten. Unter anderem waren auf dem Street Food Festival französische, afrikanische, koreanische, israelische, amerikanische, tibetische Spezialitäten und vieles mehr vorzufinden.
Viele Geschmacksgeheimnisse für unseren heimischen Gaumen konnten hier gelüftet werden.
Wollte man schon immer einmal wissen, wie Krokodil- oder Giraffenfleisch schmeckt, dann konnte man dies hier herausfinden. Bei den afrikanischen Ständen kamen unter anderem besonders exotische Gewürze zum Einsatz, welche unsere Geschmacksknospen neue Empfindlichkeiten zusprachen, die man bereits vermissen wird, sobald man das Festival wieder verlässt.
Natürlich wurde auch für Drinks gesorgt. Es gab selbstgemachten Apfelwein, Smoothies, die verschiedensten Kaffeesorten, Bier, Cocktails und Longdrinks.

Wer gerne ein fruchtigen Wein zum Essen trinkt, kam an diesen Stand nicht vorbei.

Ein besonderes Highlight war für uns ein frittiertes Eis. Ja du hast richtig gelesen, hier auf dem Festival gab es frittiertes Eis.
Serviert wurde uns eine dieser köstlichen Leckerei, je nach Wunsch mit Vanille-, Schokolade- oder Waldfruchtgeschmack. Dieses war in einen Backteig gehüllt und konnte nach wenigen Minuten frisch aus der Fritteuse gegessen werden.

Frittiertes Eis. Außen warm, innen kalt. Eines der außergewöhnlicheren Dinge auf dem Street Food Festival

Ein weiterer sehr zu empfehlender Stand ist das Veggiemobil, bei welchem man unter anderem ungewöhnliche Burger bestellen konnte, welche mit schwarzen Bohnen, Tortilla Chips oder Walnüssen belegt waren.

Ein mit eher ungewöhnlichen Zutaten belegter Burger. Sehr lecker!

Wenn du nun auch Lust bekommen hast, die verschiedensten Speisen zu probieren, kannst du heute das Street Food Festival noch bis 20.00 Uhr besuchen. Ein 2. Street Food Festival wird bestimmt im nächsten Jahr in Dresden folgen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *