Header Boxen

Boxen, Karate, Kendo – Kampfsport in Dresden

In Dresden gibt es viele Möglichkeiten den Kampfsport zu erlernen. Wir haben in Dresden mehr als ein Dutzend Trainingseinrichtungen gefunden und möchten dir heute 5 verschiedene Kampfsportschulen, mit einem unterschiedlichen Trainingsangebot vorstellen, egal ob exotische Kampfstile, Boxen oder Selbstverteidigung. Es ist garantiert für dich etwas dabei.

Kampfsport-Akademie

Erreichen kannst du die Kampfsport-Akademie mit der Buslinie 66 von der Haltestelle „Marie-Wittich-Straße“ aus. Die Kampfsport-Akademie befindet sich im Fitnessstudio Tao-Fit.

In der Kampfsport-Akademie in Dresden kannst du dich in den Kampfsportarten TaiChi, QiGong, RSD Karate, Kickboxen und der auf Athletik fokussierten Muay Thai Kampfsportart unterrichten lassen. Weiterhin werden Selbstverteidigungskurse und Kampfsporttraining für Kinder angeboten. Besonders interessant finden wir auch das Konzept für Kinder in der Kampfsport-Akademie: „STOPP – Nein! sagen lernen“. Hier sollen Kinder von der 1. bis 4. Grundschulklasse ein selbstbewusstes und sicheres Auftreten erlernen, sowie für ein gefahrvermeidendes Verhalten sensibilisiert werden.
Außerdem finden hier hin und wieder Wettkämpfe für Kinder, Jugendliche und Erwachsene statt. Dort kannst du dann auch zeigen, was du in deinem aufwendigen Training alles so gelernt hast!

Für weitere Informationen besuche gerne die Homepage der Kampfsport-Akademie.

Vielleicht bekommst auch du eines Tages einen Schwarzen Gürtel!
Vielleicht bekommst auch du eines Tages einen Schwarzen Gürtel!

Kampfsport-Zentrum

Das Kampfsport-Zentrum befindet sich im Stadtteil Südvorstadt und du erreichst es am besten über die Haltestelle „Rosenstraße“. Dort fahren die Straßenbahnlinien 7 und 12.

Im Kampfsport-Zentrum kannst du das neuzeitliche Selbstverteidigungskonzept Krav Maga erlernen. Bei Krav Maga wirst du auf alle möglichen Szenarien vorbereitet, bei welchen Gewaltprävention, Deeskalation und Gefahrenabwehr wichtig ist. Auch Luta Livre, eine Ringsportart wird hier angeboten. Ebenso kannst du an Kursen für Mixed Martial Arts teilnehmen, welche eine moderne Mischung aus Boxen, Thai Boxen und Ringen ist. Auch gibt es Angebote wie Hells Stuff, welches sich mit einem speziellen Fitnessprogramm und mentalem Training an Berufsgruppen wie Soldaten, Polizisten und Einsatzkräfte richtet.
Weiterhin wird Kickboxen sowie Training für Kinder und die traditionelle Kampfsportart aus Korea Takewon-Do angeboten.

Für die Trainingszeiten schaust du am besten direkt im Kalender ihrer Homepage nach.

Fightclub Dresden

Der Fightclub Dresden ist besonders für Liebhaber des Boxens interessant. Du kannst den Fightclub im Fitnessstudio Temple Gym finden. Dieses erreichst du am besten von der Bushaltestelle „Reisstraße“, mit der Buslinie 88. Von dort aus sind es nur noch 5 Minuten zu Fuß.

Im Fightclub dreht sich alles rund um das Boxen, Kickboxen, Freefight und WT-Selbstverteidigung,
aber keine Sorge, Anfänger sind hier genauso willkommen wie Profis. Lernen wirst du von erfahrenen Boxtrainern und kannst daraufhin arbeiten, selbst eine Bekanntheit in der Boxszene zu werden. Wenn du dich dafür begeisterst, probiere doch am besten ein Probetraining von zurzeit 8,- € aus und steige selbst in den Ring.
Für alle weiteren Informationen besuche am besten die Homepage.

Vielleicht wirst auch du in den Ring steigen.
Vielleicht wirst auch du in den Ring steigen.

Nug Mui Kampfsportschule

Die Nug Mui befindet sich im Stadtteil Pieschen. Am besten erreichst du sie, wenn du die Straßenbahnlinie 3 oder die Buslinien 64, 70 oder 76 bis zur Haltestelle „Trachenberger Platz“ nimmst. Von dort aus ist es noch ein kurzer Fußweg bis zur Kleiststraße 10 b.

Am spannendsten ist wohl die namensgebende Selbstverteidigungssportart Nug Mui. In dieser 300 Jahre alten Kampfsportart geht es weniger um Kondition oder akrobatische Kampfeinlagen, sondern viel mehr um einen im Ernstfall direkt in der Realität umsetzbaren Einsatz der Technik. Besonderer Fokus liegt hierbei auf schnelle Bewegungen, welche Angriffe ins Nichts verlaufen lassen, um diese gleichzeitig für sich selbst ausnutzen zu können.

Eine weitere interessante Kampfkunst, welche hier gelehrt wird ist Escrima. Hierbei wird vorrangig mit Stöcken und später mit Schwert, Messer, Langstock und Tonfa trainiert. Escrima bildet eine Kombination aus europäischer Fechtschule mit südostasiatischen Kampfkunsttechniken.

Darüber hinaus reicht das Angebot von Selbstverteidigungstechniken, welche speziell auf Frauen zugeschnitten sind, über das Training für Einsatzkräfte von Behörden bis hin zu Trainingsangeboten für Kinder.
Für weitere Informationen wie Kurse, dem Probetraining oder genaueren Erläuterungen der Kampfsportarten, besuchst du am besten ihre Homepage.

Das Nug Mui hat ebenfalls Standorte in Leipzig, Dippoldiswalde und Radeberg.

Auch die Kleinsten können Kampfsport erlernen.
Auch die Kleinsten können Kampfsport erlernen.

BUDO-CLUB-DRESDEN

Der Budo-Club-Dresden hat ein sehr großes Angebot an ausgefallenen Kampfsportarten aus aller Welt. Finden kannst du ihn im Stadtteil Niedersedlitz und du erreichst den Club am besten, wie auch den Fightclub, über die Haltestelle „Reisstraße“ mit der Buslinie 88.

Hier kannst du Kampfsportarten wie ATK-Selbstverteidigung, Atemi-Combat-System, Brazilian Jiu-Jitsu, Capoeira, Iaido, Karate, Kendo und Yomitokan-Budo lernen. Viele Namen die du sicher noch nie zuvor gehört hast.
Besonders interessant sind Kampfsportarten wie Iaido, eine traditionelle japanische Schwertkampfkunst. Da mit heutigem Ziel niemand mehr getötet werden soll, trainiert man diese Kampfkunst für sich alleine und kämpft gegen imaginäre Feinde. Dies soll dazu führen seinen eigenen Charakter zu stärken und sein eigenes Ego mit dem Schwert zu überwinden. Im Gegensatz zu Iaido kannst du bei dem sehr bekannten Kendo gegen andere mit einem Shinai, einem Bambusschwert antreten und trainieren.

Wenn du mehr Informationen zu den verschiedenen Stilen möchtest, schaue am besten auf der Homepage vorbei.

Auch findest du dort Informationen zu den Standorten, denn die verschiedenen Kampfsportarten können an unterschiedlichen Orten in Dresden stattfinden. Neben dem Training für Kinder und Erwachsene findet auch einmal pro Monat ein Master-Class Training, bei welchem sich erfahrene Kampfsportler und Meister austauschen können, statt.

Auch für Frauen gibt es viele Kurse!
Auch für Frauen gibt es viele Kurse!

Was für dich vielleicht auch interessant sein könnte, ist unser Artikel Fitnessstudios in Dresden. Diesen kannst du hier lesen.

Welche Kampfsportart interessiert dich am meisten? Gehst du selber trainieren? Wenn ja wo? Schreib es uns gerne in die Kommentare.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *