Schauburg

Das Kurzfilmfestival 2017 – der Finaltag

Heute geht das Dresdner Filmfestival 2017 zu Ende. Filmbegeisterte können noch bis zum Abend Kurzfilme aus unterschiedlichen Genres anschauen. Dabei könnt ihr auch den diesjährigen Gewinner bestaunen!

Hier ein paar Eindrücke:

63 Animations – und Kurzfilmbeiträge gab es dieses Jahr zu sehen!

Preise meisten Preise staubte die polnische Regisseurin Renata Gąsiorowska mit ihrem
mutig animierten Film „Cipka“ ab!

Szene aus dem Film Taschengeld
Szene aus dem Film Taschengeld

Infos zum diesjährigen Programm und den Standorten gibt es hier: http://www.filmfest-dresden.de/de/programm/online-programm

Szene aus dem Kurzfilm Blackmoor
Szene aus dem Kurzfilm Blackmoor
Gemütlich machen konnte man es sich auch vor der Frauenkirche.
Gemütlich machen konnte man es sich auch vor der Frauenkirche.

Nachtrag: Mehr als 25.000 Besucher konnte das Festival dieses Jahr anlocken. Das Festival ist damit auch mit seinen Fachbesuchern eines der bestes Kurzfilmfestivals über die Landesgrenzen hinweg!

Hier habt’s leider verpasst? Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass das Festival im nächsten Jahr wieder stattfindet – dann feiert das Festival seinen 30. Geburtstag. Wir sind gespannt!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *