palaissommer

Dresden steht Kopf -Palaissommer an der Elbe

Es ist so weit. Dresden steht Kopf und richtet die Beine zur Sonne. Warum? Weil sich jeden Morgen und Abend mehrere Dresdner am Palaisgarten treffen um ihre Arme und Beine in die Haltung der Heuschrecke, des herabschauenden Hundes oder des Baumes zu biegen. Hä…?

Im Zeitraum vom 04.-27. August 2017 findet in Dresden der Palaissommmer statt. Ein kostenloses Open-Air-Festival an der Elbe, an dem jeder, der gerne etwas erleben möchte, teilnehmen kann.

Mit der Straßenbahnlinie 4 und 9 kann man bis zur Haltestelle Palaisplatz fahren und steht direkt vor den Pforten des Gartens. Auch über den Elberadweg gelangt man zu der großen Yoga-Wiese.

Vom Elberadweg ist der Garten direkt erreichbar.
Vom Elberadweg ist der Garten direkt erreichbar.

„Yoga im Park“

Jeden Morgen pünktlich um 8:00 (zum Sonnengruß) und jeden Abend genau um 18:00 (zum Sunset-Yoga) treffen sich die Yogabegeisterten, und -neulinge um einer Person bei meditativen Klängen die unterschiedlichsten Yoga-Übungen nachzuahmen. 1 1/2 Stunden könnt ihr eins mit euch und eurer Umgebung werden und Kraft sammeln.

Euch erwarten zu jeder Veranstaltung andere „Lehrer“ oder „Trainer“, welche alle auf ihre eigene Art und Weise versuchen euch meditieren zu lassen. Ob mit entspanenden Klängen durch Klangschalen und Gongs beim „Klang-Yoga“, beim Praxis-Yoga mit Workout, oder durch den Anreiz der wunderschönen Umgebung Dresdens wird jeder auf seine Kosten kommen und neue Erfahrungen sammeln. Auch Anfänger und Neugierige können gerne teilnehmen und ihr Glück versuchen. Vielleicht entdeckt ihr ja eine ganz neue Stärke.

Ausreden wie: „Ich habe keine Yogamatte…“ zählen nicht, denn man kann sich kostenlos eine solche Matte ausleihen. Also sei dabei wenn es wieder heißt: „Streckt die Füße in die Luft- es ist Yoga im Park!“

Zu spät kommen ist auch kein Problem. Schnappt euch einfach eine Matte und setzt euch dazu.

Alle lauschen gespannt den beruhigenden Worten der Lehrerin.
Alle lauschen gespannt den beruhigenden Worten der Lehrerin.

Weiteres Programm

Nicht nur Yoga, sondern eine ganze Reihe anderer Programmpunkte, ganz nach dem Motto „Du gibst, was du kannst“, warten auf euch. Bei insgesamt 119 Veranstaltungen steht viel auf dem Plan. Die Dresdner Nächte werden zu bezaubernden Sommernächten mit viel Tanz, Musik und guter Laune. Poesie-, Hörspiel-, Film-, Klavier- oder Konzertnächte ziehen hier jedes Jahr tausende von Besuchern an. Alle wollen den magischen Flair am Elbufer im schicken Ambiente genießen.

Auch Ausstellungen sind ein Teil des Programms und werden gern besucht. Des weiteren stand auch schon die Malerei auf dem Plan. Die Aktmalerei. Das Thema des Programmpunktes lautete dieses Jahr „Nackte Reiterinnen“. Die weißen Leinwände füllten sich schnell, während die Maler unter freiem Himmel die Eindrücke der Natur mit einfangen konnten. Auch Pferd Geronimo schien sich in seiner Umgebung-als Model-wohl zu fühlen.

palaissommer
Alle Kurse sind stetes gut besucht und der Garten des Japanischen Palais bietet viel Platz für seine Gäste.

Gastronomie

Damit niemand verhungert, oder gar verdurstet lädt der Biergarten des Palais Sommer direkt am Elberadweg zum verweilen an. In Kooperation mit Radeberger gibt es frisches Bier, kleine Snacks und leckere Bratwürste.
Wenn ihr ein besonderes Catering Event erleben wollt, dann bietet die Palais Sommer Lounge für ca. 150 Leute Platz um bei einmaligem Canaletto-Blick den Abend gelungen ausklingen zu lassen.
Für alle die morgens vom Frühsport im Park schon völlig fertig sind gibt es einen frischen Yogi-Tee um zu neuer Energie zu gelangen.

Angrenzend an der großen Wiese ist auch für den kleinen Hunger für zwischendurch gesorgt.
Angrenzend an der großen Wiese ist auch für den kleinen Hunger für zwischendurch gesorgt.

Da fast das komplette Open-Air-Festival kostenlos ist freuen sich die Veranstalter über Spenden, welche ihr direkt über die Internetseite des Palaissommers unterstützen könnt.

Wir hoffen natürlich, dass euch der Palaissommer genauso gut gefällt wie uns und wir die nächsten Jahre wieder unsere Gliedmaßen Richtung Sonne strecken können. 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *