Dresdner Heide_4

Ausflugsziel Dresdner Heide – Ein besonderer Stadtteil

Auch wenn du es vielleicht nicht vermutet hättest – Die Dresdner Heide bildet statistisch gesehen den größten Stadtteil Dresdens! Hier kommen Naturfreunde, Wanderer, Sportler und Gassigeher zusammen. Wir begleiten dich durch alle sehenswerten Stationen des rund 50 Quadratkilometer großen Waldgebiets! Finde heraus, was die Dresdner Heide zu einem der beliebtesten Erholungsorte Dresdens heranwachsen ließ.

Lage

Die Dresdner Heide befindet sich im Nordosten Dresdens und ist mit ihren rund 50 Quadratkilometern der größte Stadtpark und statistisch gesehen auch der größte Stadtteil Dresdens! Sie wird auch als „grüne Lunge der Stadt“ bezeichnet und ist für die Bewohner ein bedeutender Erholungsort.
Der Hauptteil der Dresdner Heide dehnt sich zwischen der Innenstadt und der Stadtgrenze Dresdens aus und ist weitestgehend dem Ortsamtsbereich Loschwitz zugeordnet.

Angrenzende Stadtteile:

Süden: LoschwitzRadeberger Vorstadt, Elbhang, Äußere Neustadt, Weißer Hirsch, Bühlau, Weißig
Westen: Albertstadt, Klotzsche
Norden: Lausa, Friedersdorf, Liegau-Augustusbad
Osten: Radeberg, Großerkmannsdorf, Ullersdorf

Die Junge Heide, der kleinere Teil der Dresdner Heide liegt im Nordwesten Dresdens. Sie wird durch die Stadtteile Wilschdorf und Hellerau begrenzt. Im Osten grenzt der Heller an, im Süden Trachenberge und Trachau. Im Westen grenzen die Radebeuler Stadtteile Oberlößnitz und Alt-Radebeul an, im Nordwesten Boxdorf.

Da die Dresdner Heide an mehrere Stadtteile angrenzt, gibt es auch verschiedene Einstiegsmöglichkeiten. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichst du die Dresdner Heide am besten mit den Straßenbahn- Linien 11, 7 und 8.
Befindest du dich in Klotzsche findest du nahe des S- Bahnhof Klotzsche einen Einstieg in die Dresdner Heide. Von hieraus gelangst du am schnellsten zum Kletterwald der Dresdner Heide. In Bühlau startest du deine Route am besten vom Ullersdorfer Platz. Hier hält die Straßenbahn- Linie 11. Diese verkehrt durch die Radeberger Vorstadt, vorbei an den Elbschlössern und dem Weißen Hirsch, welche dir ebenfalls einen Einstieg bieten.

Möchtest du deine Tour in der Albertstadt über dem Prießnitzgrund beginnen, fährst du am besten mit der Straßenbahn- Linie 7, 8 oder der Bus- Linie 64 bis zur Stauffenbergallee und nutzt den Weg entlang der Sankt- Martin Kirche, die Treppen hinab in den Prießnitzgrund.

Stausee in der Dresdner Heide
Stausee in der Dresdner Heide

Nahe der Dresdner Heide verkehren folgende Linien:

Straßenbahn- Linien: 11, 7 und 8

Bus- Linien: 70, 72, 80, 261, 305, 61, 84 und 64

S-Bahn- Linie: S2 (Dresden Flughafen – Dresden Klotzsche – Pirna)

Die passende Verbindung findest du hier!

Geschichte

Im Mittelalter bildete die Dresdner Heide die Grenze zwischen den slawischen Stämmen der Nisaner und Milzener in der Oberlausitz. Sie wurde 1279 erstmals erwähnt und befand sich 1372 im Besitz der Wettiner. 1601 ließ man ein spinnenförmiges System von Jagdwegen, mit dem Saugarten als Zentrum errichten, welches August dem Starken zur Jagd diente. 1949 wurde die Dresdner Heide als Stadtteil Dresdens eingemeindet.

In der Dresdner Heide befinden sich viele sehenswerte Naturdenkmäler und Wanderwege, welche die Dresdner Heide zu einem beliebten Erholungsort heranwachsen ließen

Sehenswerte Ausflugsziele

Prießnitz- Wasserfall

Entlang des Prießnitzgrunds finden wir viele wichtige und sehenswerte Stationen. Der Prießnitz- Wasserfall ist dabei einer der schönsten Ausflugsziele, den du dir auf deiner Tour nicht entgehen lassen solltest! Dieser ist nach der Eiszeit entstanden, als der Abfluss aus dem Prießnitzsee versperrt war.
Das Tal des Prießnitzgrundes ist ein beliebter Ort für Jogger, Hundebesitzer und Mountainbiker.

Wasserfall_Heide
Wasserfall Dresdner Heide

Mehr zum Prießnitzgrund kannst du hier erfahren!

Konzertplatz Weißer Hirsch

Befindest du dich nahe des Weißen Hirschs findest du am Rande der Dresdner Heide einen Konzertplatz. Dieser wird als Freilichtbühne für Film und Konzert genutzt. Regelmäßig finden hier Veranstaltungen statt. Im Winter ist der Konzertplatz ein beliebter Ort zum Schlittschuhlaufen!

Beliebte Ausflugsziele der Dresdner Heide:

  • Kletterwald Dresdner Heide
  • Konzertplatz Weißer Hirsch
  • Saugarten Langebrück
  • König Albert Obelisk
  • Gaststätte Fischhaus
  • Stausee Dresdner Heide
  • Prießnitz- Wasserfall

Darüber hinaus gibt es noch viel mehr Sehenswürdigkeiten, die du auf zahlreichen Wanderwegen erkunden kannst!

Einkehren in der Dresdner Heide

Einkehr an der Heidemühle

Befindest du dich auf einer Tour entlang des Prießnitzgrunds wirst du bei der Einkehr an der Heidemühle vorbei kommen. Hier kannst du dir nach deiner langen Wandertour Erholung und Entspannung gönnen. Die Wild- und Speisegaststätte bietet gutbügerliche Küche und deftige Speisen, lädt dich aber auch auf einen gemütlichen Kaffee ein.

Rastplatz_Einkehr
Einkehr an der Heidemühle nahe der Dresdner Heide

Das Fischhaus

Die Geschichte des Fischhauses geht auf eine 400-jährige Tradition zurück. Es ist das älteste Gasthaus Dresdens! Seit 2000 wird das Fischhaus erneut als Gaststätte genutzt. Das Fischhaus begeistert mit einer idyllischen Lage und rustikalen Ambiente im Jagdhausstil.

Der Kletterwald Dresdner Heide– Ein Freizeitspaß für Groß und Klein

Möchtest du dich wie Tarzan von Baum zu Baum schwingen? Der Kletterwald der Dresdner Heide macht es möglich! Er befindet sich im alten Waldbad Klotzsche. Von Baum zu Baum kannst du hier verschiedene Aufgaben und Schwierigkeitsgrade lösen!
Das Mindestalter der Parcours beträgt 6 Jahre, mit einer Mindestgreifhöhe von 1,50 Meter. Damit können schon die Kleinsten ihr Können erproben! Für das leibliche Wohl ist durch verschiedene Speisen und Getränke gesorgt.

Kletterwald_Heide
Kletterwald Dresdner Heide

Die Dresdner Heide bietet viele sehenswerte Stationen, wie den Prießnitz- Wasserfall und den Konzertplatz Weißer Hirsch! Das ehemalige Jagdgebiet ist heute einer der wichtigsten und beliebtesten Erholungsorte Dresdens. Viele Wanderwege laden zum Erkunden und Erholen ein.
Einkehren kann man am besten im historischen Fischhaus oder der Einkehr an der Heidemühle. Spaß und Spannung bietet der bekannte Kletterwald der Dresdner Heide, welcher auch für die Kleinsten geeignet ist!

Welche Station der Dresdner Heide ist dein Favorit? Schreib es uns in die Kommentare!

Freundlich unterstützt von SAXOWERT Immobilien GmbH & Co. KG

Saxowert logo

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *