Blauer Baum auf de Augustusmarkt

Augustusmarkt – Dresdens internationaler Weihnachtsmarkt

In der Adventszeit macht sich in der gesamten Dresdner Innenstadt Weihnachtsstimmung bereit. Der Augustusmarkt ist Dresdens zweitgrößter Weihnachtsmarkt und seit seiner Eröffnung im Jahr 2012 aus Dresdens Weihnachtsmärkten nicht mehr wegzudenken.
Internationalität und Modernität stehen ganz im Zentrum des Marktes! Besucher erfreuen sich an der Vielseitigkeit, die der Markt mit seinen abwechslungsreichen kulinarischen Speisen sowie traditioneller Handwerkskunst bietet.

Lage

Der Augustusmarkt befindet sich auf der Hauptstraße zwischen dem Goldenen Reiter und dem Gomondai-Platz.

Der Goldene Reiter als Touristenmagnet

Nicht nur der Glanz des Goldenen Reiters zieht zahlreiche Blicke auf sich. Die stimmungsvoll geschmückten Pagoden, welche in weiß-gold die Hauptstraßenallee erhellen und der berühmte „Blaue Baum“ wurden zu unverkennbaren Wahrzeichen des Augustusmarktes.

Besonders positiv fällt die Anordnung des Marktes auf. Alle Stände sind hier sehr übersichtlich angelegt. Besucher können sich dadurch in aller Ruhe einen guten Überblick über die Köstlichkeiten des Marktes verschaffen und ohne größeres Gedränge gemütlich flanieren.

15515776_10154335643469220_959453587_o
Der Augustusmarkt wirkt sehr übersichlich mit seinen weiß- gold geschmückten Pagoden, welche uns die Hauptstraßenallee entlang führen.

Auf dem Augustusmarkt habt ihr die Möglichkeit Glühwein aus aller Welt zu probieren.
Hierbei können wir den italienischen roten Glühwein aus dem „Glühstübchen Italia“ und den französischen weißen „Vin Chaud“ Glühwein aus dem gleichnamigen Stand empfehlen. Der italienische Glühwein stellt für uns eine willkommene Alternative zum deutschen Winzerglühwein dar, da dieser mit seinem milden Aroma und einer Mischung aus Merlot, Montepulciano und Sangiovese ein wahrer Genuss ist.

Eher Lust auf ein paar kulinarische Köstlichkeiten?- Dann schaut am Stand der Westafrikanischen Küche vorbei oder probiert einen finnischen Flammlachs aus dem hohen Norden. Wer es gern etwas deftiger mag, kommt am American BBQ Burger Stand vorbei.
Natürlich findet ihr auf dem Augustusmarkt verlockende süße Leckereien aus aller Welt, wie Böhmische Zimt Tölpel oder „Schneeballenträume“. Doch auch „heimische“ gut bekannte Leckereien wie Pfefferkuchen und original Dresdner Christstollen dürfen natürlich nicht fehlen. Neben traditioneller Handwerkskunst aus dem Erzgebirge finden auch filigrane Sandsteinminiaturen ihren Platz auf dem Markt.

15556488_10154335643229220_1418233796_o
Auch diese riesige Pyramide inmitten des Marktes stammt aus traditioneller Handwerkskunst.

Insgesamt wirkt der Augustusmarkt sehr einladend und gemütlich. Für die Kleinen ist mit einem bunt leuchtenden Karussell für viel Spaß gesorgt. Kleine Feuerkästen schaffen eine gemütliche Atmosphäre für Besucher. Der Markt wirkt nicht zu überladen, übersichtlich und die Speisen werden zu erschwinglichen Preisen angeboten.

dsc05352
Ein auffällig schön verziertes Karussell befindet sich unmittelbar neben dem Goldenen Reiter.

Auf dem Augustusmarkt nimmt man sich gern Zeit, sich alles etwas genauer anzuschauen und sich durch die internationalen Spezialitäten durchzuprobieren, denn hier ist garantiert für jeden etwas dabei. Eine bunte Mischung aus internationalem Flair und Tradition ist es, was den Augustusmarkt als zweitgrößten Weihnachtsmarkt in Dresden so unvergleichlich macht.

Der Augustusmarkt ist noch bis zum 23. Dezember 2016 täglich von 11 bis 21 Uhr, Freitag und Samstag sogar bis 22 Uhr geöffnet und befindet sich auf der Hauptstraße zwischen dem Goldenen Reiter und dem Gomondai-Platz.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *