©Dresdner Bäder

4 der schönsten Naturfreibäder Dresdens

Heute möchten wir dir 4 der schönsten Naturfreibäder Dresdens vorstellen. Alle sind in verschiedenen Stadtteilen von Dresden gelegen, bringen ihren eignen Charakter und Badezauber mit. Hier ist für jeden etwas dabei!

Ein besonderer Vorteil an den Dresdner Bädern ist, dass sie wirklich gleichmäßig verteilt in Dresden sind. Jeder der hier wohnt, muss keine Unweiten fahren, um in ein Freibad am anderen Stadtende zu gelangen. So hat wirklich jeder die Möglichkeit, direkt ohne großen Aufwand, ein Bad zu finden um einen schönen Nachmittag zu haben.

Naturbad Mockritz – gemeinsames Schwimmen mit Enten und Fischen

Eines der schönen Naturbäder ist mit Abstand Mockritz. Wie der Name schon sagt, ist es in dem Stadteil Mockritz gelegen. Das Naturbad erreichst du am besten von der Bushaltestelle „Dresdner Münzteichweg“ mit der Linie 63 und 66.
In diesem Bad ist es keine Seltenheit wenn ein Fisch oder eine Entenfamilie an einem vorbeischwimmt und gerade das macht dieses einzigartige Flair aus. Man hört durchweg das Quaken der Frösche, sieht die verschiedensten farbenfrohen Schmetterlinge und Libellen. Direkt an dem Bad gelegen, ist ein naturgeschütztes Quellgebiet dem „Tiefen Börner“, welches den natürlichen Badeteich, den Münzteich speist. Es bietet eine große grüne Fläche auf der man sich sonnen kann und es ist ein wundervolles Gefühl direkt neben dem Schilf des Biotopes zu liegen und der Tierwelt zu lauschen. An Aktivitäten findest du hier eine Breitrutsche, eine Kneippanlage mit zwei Durchschreitebecken und einem Planschbecken sowie eine Kleinkinderbadelandschaft.
Es gibt weiterhin eine Steganlage, einen Imbiss und natürlich einen Spielplatz.

©Dresdner Bäder
©Dresdner Bäder

Stauseebad Cossebaude – das größte Freibad Dresdens

Das Stauseebad Cossebaude ist direkt an dem 45.000 m² großen Staussee Niederwartha gelegen.
Besonders reizvoll ist das Bad auch dadurch, das es zwischen Feldern, fernab großer Siedlungen gelegen ist. So wird einem Ruhe garantiert. Das Stauseebad befindet sich in dem Stadtteil Cossebaude und man erreicht es am besten von der Haltestelle „Cossebaude An den Winkelwiesen“ mit den Buslinien 94, 331 und 404. Von da aus ist es nur noch ein kurzer Weg zu Fuß.
Das Bad überzeugt mit einer kastaniengesäumten Wiese, auf welcher man seine Decke ausbreiten und den Tag genießen kann. Das Freibad lädt seine Besucher mit einem 485 m² großen Nichtschwimmerbecken ein, in welchem man einen der sehr beliebten Wasserpilze findet.
Des weiteren gibt es hier für die Kleinsten auch ein 180 m² großes Planschbecken.
Besonders die sehr kurvige und 86 m lange Rutsche begeistert Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Der größte Anreiz ist wohl der Stausee.
Ansonsten bieten sich hier auch für Sportbegeisterte einige Aktivitäten an. So befinden sich ein Beachvolleyballfeld, eine Beachsocceranlage, Tischtennisplatten und eine Surfschule hier. Ebenso besteht die Möglichkeit für Wassersport. Natürlich gibt es auch ein Spielplatz.

©Dresdner Bäder
©Dresdner Bäder

Waldbad Weixdorf – über 100 Jahre alt!

Das naturbelassene Waldbad ist in Weixdorf gelegen. Man erreicht es am besten mit der Straßenbahnlinie 7 von der Haltestelle „Weixdorf (Rathenaustraße, Gleisschleife)„.
Von da an ist es noch ein ungefährer Fußweg von 5 Minuten. Das Waldbad Weixdorf ist wohl mit eines der am schönsten gelegenen traditionellen Freibäder in Dresden. Es ist komplett von Bäumen umgeben und eignet sich hervorragend um dem städtischen Trubel zu entfliehen.
Das Waldbad besteht bereits seit über 100 Jahren und allein wegen dieser Historie ist es einen Besuch wert. Zudem eignet es sich nicht nur zum schwimmen, denn auch Spatziergänge durch die Natur machen hier einen besonderen Anreiz aus. Es gibt hier einen Bootsverleih, welcher in dieser Kombination etwas besonderes ist. Auch für die Sportler gibt es einige Angebote. Neben dem Rudern gibt es ein Fußballkleinfeld und ein Beachvolleyballfeld.
Für die kleinen Gäste gibt es einen besonderen Erlebnisspielplatz und eine Wasserrutsche.

©Dresdner Bäder
©Dresdner Bäder

Strandbad Wostra – Urlaubsfeeling pur!

Das reine FKK Strandbad Wostra liegt direkt bei dem Stadtteil Meusslitz und man erreicht es am besten mit der Buslinie 86 über die Haltestelle „Dresden Wostra„.
Das Strandbad besteht seit 1982 und umfasst den 20.000 m² großen Kiessee, welcher einen besonderen Reiz ausmacht, da dieser eine ehemalige Kiesgrube ist. Doch das Highligt des Strandbad Wostra ist der Sandstrand, auf welchen sogar einige Strandkörbe Platz finden. So kann man als Besucher ein reines Urlaubsfeeling bekommen, ohne Dresden verlassen zu müssen.
Das FKK Bad hat einen Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich. Es besteht auch die Möglichkeit für viele sportliche Aktivitäten, wie Fußball, Basketball, Volleyball und Tischtennis.
Für Anhänger der Freikörperkultur ist dieses Bad in Dresden definitv einen Besuch wert. Es ist wunderbar in der Natur gelegen, hat einen herrlichen Strand und an Badefläche mangelt es auch nicht.

©Dresdner Bäder
©Dresdner Bäder

Weitere Freibäder in Dresden

• Luftbad Dölzschen
• Freibad Cotta
• Freibad Wostra
• Freibad Prohlis
• Marienbad Weißig • Waldbad Langebrück
• Georg-Arnhold-Bad
• Zschonergrundbad in Briesnitz

Auch wenn das Wetter dieses Jahr sehr welchselhaft ist, gibt es dennoch sehr viele schöne Tage, welche sich super zum Baden eignen. Insbesondere die Naturbäder haben uns fasziniert und geben ein einzigartiges Ambiente und vermitteln ein Gefühl der Natürlichkeit.

2 comments

  1. Ein einmaliges Freibad und echtes Naturbad fehlt auf dieser Seite: Das Zschonergrundbad in Dresden-Briesnitz. Das Besondere: Es gibt dort jede Menge zu sehen und zu erleben, auch außerhalb der Badesaison. Hintergrundwissen in Hülle und Fülle findet sich auf der Homepage des Vereins NaturKulturBad Zschonergrund e.V., der das denkmalgeschützte ehemalige „Licht und Luftbad Zschonergrund“ mithilfe von unzähligen Unterstützern (Freunden, Firmen, Sponsoren, Spendern) zwischen 1996 und 2015 wieder aufbaute. http://www.zschonergrundbad.com
    Betrieben wird das Bad im Übrigen von der Integrationsfirma der Dresdner Lebenshilfe: https://www.lebenshilfe-dresden.de/de/arbeit/integrationsfirma/Zschonergrundbad.php
    So lebt Dresden! Ein Besuch lohnt!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *